Masterplan
Beckum setzt auf 100 Prozent Klimaschutz

Beckum -

Die Zementstadt Beckum setzt auf 100 Prozent Klimaschutz – ebenso wie 20 andere Kommunen in Deutschland. Um dieses Ziel zu erreichen, erhält die Industriestadt Fördermittel vom Bund.

Dienstag, 28.03.2017, 14:03 Uhr

Masterplan : Beckum setzt auf 100 Prozent Klimaschutz
(Symbolbild) Foto: dpa

Mit dem Geld vom Bund soll ein Klimaschutz-Masterplan entwickelt und um­gesetzt werden. Alle Masterplan-Kommunen wollen ihre Treibhausgasemissionen bis zum Jahr 2050 um 95 Prozent senken und den Endenergieverbrauch gegenüber 1990 halbieren.

Beim zweiten Masterplanforum wurden jetzt mög­liche Projektansätze diskutiert. Weil der Energieverbrauch in Beckum seit 1990 konstant geblieben ist, setzen die Verantwortlichen besonders bei der Energieeinsparung an – etwa durch den Ausbau von Biogasanlagen.

Beckum will Vorreiter im Klimaschutz werden

Auch im Bereich Verkehrsplanung und Mobilität will Beckum mit Klimaschutz punkten. Im Mittelpunkt stehen dabei neben der Förderung der E-Mobilität durch kostenlose Ladestationen in der Innenstadt weitere Konzepte wie das Car-Sharing oder auch ein flächendeckendes Fahrradverleihsystem.

Vorreiter in Sachen Klimaschutz zu werden, ist für Beckum eine besondere Herausforderung. Die Stadt ist bekannt für ihre Zementindustrie.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4732385?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F4848616%2F4848617%2F
Falsche Freunde servieren tödlichen Cocktail
Prozessauftakt im Landgericht: Uwe J. (sitzend), Dirk F. (rechts) und Stefanie K., die ihr Gesicht hinter einem Aktenordner verbirgt, müssen sich seit Montag wegen Mordes verantworten.
Nachrichten-Ticker