Tractor Pulling in Füchtorf
Internationale Top-Teams am Start

Füchtorf -

Die Fans des Motorenspektakels können es kaum noch erwarten. Bald ist es wieder soweit: Am Samstag und Sonntag, 28. und 29. April, startet wieder die heiße Phase der Tractor-Pulling-Saison in Füchtorf.

Donnerstag, 19.04.2018, 06:04 Uhr

Der Green Fighter wird in diesem Jahr wieder ins Rennen gehen, um einen Full Pull zu schaffen.
Der Green Fighter wird in diesem Jahr wieder ins Rennen gehen, um einen Full Pull zu schaffen. Foto: pd

Das Rennen in Füchtorf, das mittlerweile zu einer der größten Tractor-Pulling-Veranstaltungen in Europa zählt, schafft es auch in diesem Jahr noch einen draufzusetzen: „Zusätzlich zur Deutschen Meisterschaft findet in diesem Jahr erstmalig in der 4,2-Tonnen-Klasse ein Eurocup-Lauf in der Füchtorf-Arena statt“, freut sich Teamchef Tobias Hörstkamp.

Der Eurocup ist eine internationale Rennserie, die in der freien Klasse bis 4,2 Tonnen mit insgesamt sechs PS-Giganten aus drei Nationen an den Start gehen wird. Mit dabei der heimische Green Fighter, aber auch der amtierende Europameister „Intertechno Lambada“ aus den Niederlanden und das dänische Team „Fenrir Maxi Traction“. Damit ist dem heimischen Claas-Green-Monster-Team um Tobias und Heinz-Josef Hörstkamp wieder einmal ein ganz besonderer Coup gelungen.

Den Anfang machen am Samstag, 28. April, um 11 Uhr die Garden und Farm-Puller. Highlight des Tages ist die Pro-Stock-Klasse mit den besten internationalen Haubentraktoren.

Am Sonntag, 29. April, wird es dann ab 11 Uhr richtig spektakulär. In mehreren Klassen duellieren sich die deutschen und internationalen Top-Teams. Traktoren mit bis zu 8000 PS werden an den Start gehen. Die Besucher können sich in den Freien Klassen von 0,95 bis 4,2 Tonnen sowie im Super-Stock auf eine große Vielfalt leistungsstarker Motoren freuen, die zugleich Spektakel und Spannung versprechen: Neben mehrstufig aufgeladenen Turbo-Methanol-Motoren und großvolumigen Kolbenmotoren aus Panzern oder Rennbooten werden auch hochgetunte Dragster V8-Motoren und Hubschrauberturbinen zeigen, was in ihnen steckt.

Aber auch die V12 Allison Flugzeugmotoren dürfen nicht fehlen. Gewonnen hat am Ende der Traktor, der einen tonnenschweren Bremsschlitten mit einem „Full Pull“ über die 100 Meter lange Rennstrecke zieht.

Die richtige Einstimmung finden die Pulling-Fans am Samstagabend ab 20 Uhr auf der großen „Power-Party“ in der Festscheune direkt am Wettkampfgelände. Nach dem überragenden Erfolg der letzten Jahre, können sich die Fans auf eine erweiterte Tribünenanlage und weitere Änderungen für eine bessere Sicht auf die Wettkampfbahn freuen.

Des Weiteren stehen ausreichend kostenlose Parkplätze zur Verfügung. Direkt neben dem Wettkampfgelände können die Motorsport-Fans auf einem bewachten Campingplatz mit Sanitäranlagen und Strom übernachten. Weitere Infos gibt es im Internet unter www.greenmonster.de. Dort sind auch Karten zu vergünstigten Preisen im Vorverkauf erhältlich.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5670945?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F
Das perfekte Dinner: Um Haaresbreite geschlagen
V.l.: Eva, Hanni, Gastgeber Claus, Filippi und Eduardo „Eddi“
Nachrichten-Ticker