Köder-Fund in Rhede
Hundeköder mit Glassplittern ausgelegt

Rhede -

Wie die Polizei mitteilte, machten Anwohner der Kleiststraße am Dienstagabend einen verstörenden Fund. Auf einer Wiese entdeckten sie mit Glassplittern versetzte Wurststücke, die vermutlich als Köder für Hunde ausgelegt worden waren.

Mittwoch, 23.05.2018, 16:24 Uhr

Köder-Fund in Rhede : Hundeköder mit Glassplittern ausgelegt
Anwohner in Rhede verständigten am Dienstagabend die Polizei, nachdem sie mit Splittern preparierte Wurststücke entdeckt hatten. (Symbolbild) Foto: dpa

"Wer macht so etwas?", fragt die Polizei und bittet Zeugen um Hinweise. Bislang sieht es aber so aus, als wäre die Sache noch einmal glimpflich ausgegangen.

Keine Hinweise auf verletzte Tiere

Da sich bislang kein Geschädigter gemeldet hat, geht die Polizei davon aus, dass die Wurststücke rechtzeitig gefunden wurden. Hinweise nimmt die Kripo in Bocholt unter der Nummer in 02871-2990 entgegen.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5762030?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F
Preußen gelingt gegen Unterhaching die notwendige Kurskorrektur
Die große Erleichterung ist in den Preußen-Gesichtern nach dem Tor von René Klingenburg (M.) abzulesen. Beeindruckendster Preuße war aber Niklas Heidemann (kl. Bild über Sascha Bigalke). Er spielte trotz riesiger Beule durch.
Nachrichten-Ticker