Prozess nach Diebstählen
Bande spezialisiert sich auf Großmärkte

Münster -

Um an ihre Beute zu kommen, sollen sie sogar Autobahnleitplanken abmontiert haben. Darum stehen seit Dienstag sieben Angeklagte vor dem Landgericht in Münster.

Dienstag, 04.09.2018, 18:54 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 04.09.2018, 17:42 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Dienstag, 04.09.2018, 18:54 Uhr
Prozess nach Diebstählen: Bande spezialisiert sich auf Großmärkte
Foto: dpa (Symbolbild)

Sieben Männer müssen sich seit Dienstag vor Gericht verantworten. Der Vorwurf: schwerer Bandendiebstahl. Laut Anklage sollen sechs der Männer im Alter von 21 bis 42 Jahren seit August des vergangenen Jahres 22 Mal nachts in Großmärkte eingedrungen sein. In wechselnder Besetzung entwendeten sie Tabakwaren im Wert von über 190 000 Euro.

Einbrüche mit Gewalt

Die Angeklagten wendeten erhebliche Gewalt auf, um sich Zugang zu den Warenlagern zu verschaffen. Sie nutzten Brechstangen, schlugen Scheiben ein, zerschnitten Zäune, zerstörten Schranken und nutzten einen Van als Ramm- und Fluchtfahrzeug. In einem Fall im Raum Duisburg montierten sie Autobahnleitplanken ab, um auf das Gelände eines Großmarktes zu gelangen. Der entstandene Schaden beläuft sich laut Staatsanwaltschaft auf eine 130 000 Euro.

Auch in Münster aktiv

Die Bande verübte ihre Taten in NRW, Hessen und Niedersachsen. Auch in Westfalen waren sie aktiv. In einem Markt in Münster erbeuteten die Täter Waren im Wert von 20 000 Euro. In Schwelm, Bergkamen, Recklinghausen, Gütersloh, Hamm, Bielefeld und Bocholt kam es ebenfalls zu Einbrüchen oder Einbruchsversuchen.

Bandenquartier in Gelsenkirchen

Dem siebten Angeklagten wird zudem der Vorwurf der Hehlerei gemacht. Er verkaufte das Diebesgut für die Bande. An mindestens einem der Einbrüche soll er auch direkt beteiligt gewesen sein und das Fluchtfahrzeug gesichert haben.

Als Bandenquartier und Unterkunft nutzten die Angeklagten gemeinsam eine Wohnung in Gelsenkirchen. Dort hatten sie Spezialeinsatzkräfte der Polizei festgenommen.

Die Fortsetzung der Verhandlungen findet am Donnerstag (13. September) statt.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6026989?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F
Viel Ratlosigkeit rund um den Aasee
Ein Allheilmittel für den See und seine Wasserqualität gibt es nicht. Dies wurde in der Ratsdebatte am Mittwoch deutlich.
Nachrichten-Ticker