900 Schweine verendet
Staatsschutz ermittelt nach Einbruch auf Hof Röring

Velen/Münster -

Der Fall machte über Vreden hinaus Schlagzeilen: Einbrecher kappen auf dem Hof Röring die Stromversorgung. 900 Tiere sind verendet. Jetzt ermittelt der Staatsschutz.

Freitag, 08.03.2019, 14:36 Uhr aktualisiert: 08.03.2019, 15:25 Uhr
900 Schweine verendet: Staatsschutz ermittelt nach Einbruch auf Hof Röring
In diesem Stall auf dem Hof von Christian Röring sind die 900 Schweine erstickt. Unbekannte hatten die Stromzufuhr der Klimaanlage gekappt. Foto: Wilfried Gerharz

Die Sache bleibt rätselhaft: Knapp zwei Monate nach dem Einbruch im Familienbetrieb des Bauernpräsidenten Johannes Röring in Vreden hat die Polizei noch immer keine heiße Spur. „Wir ermitteln weiter in alle Richtungen“, sagte eine Sprecherin der Polizei Münster.

Auch der beim Polizeipräsidium Münster angesiedelte Staatsschutz sei unterdessen in die Ermittlungsarbeit mit einbezogen worden, da „auch eine Straftat mit politischem Hintergrund im Moment nicht auszuschließen“ sei.

Stromzufuhr für Klimaanlage gekappt

Bislang unbekannte Täter waren am 13. Januar in den Schweinemastbetrieb in Vreden-Ellewick eingedrungen. Der Hof wird von Christian Röring, dem Sohn des Präsidenten des WLV und CDU-Bundestagsabgeordneten Johannes Röring betrieben. Die Täter hatten die Stromzufuhr für die Klimaanlage gekappt, 900 Schweine verendeten qualvoll.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6457286?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F
Baby kam im Rettungswagen vor Feuerwehrwache zur Welt
Vorzeitige Geburt: Baby kam im Rettungswagen vor Feuerwehrwache zur Welt
Nachrichten-Ticker