Das Ende des Pflege-TÜVs
Pilotversuch: Caritasverband testet neue Qualitätskontrolle in Pflegeheimen

Rosendahl -

Seit 2009 gibt es die Pflegenoten: reihenweise Bestnoten für Deutschlands Pflegeheime. Bald ist der sogenannte Pflege-Tüv aber Geschichte. Ein katholisches Pflegeheim in Rosendahl-Osterwick arbeitet schon seit geraumer Zeit mit einem neuen Modell. Ein Perspektivwechsel. Von Elmar Ries
Montag, 22.07.2019, 06:30 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 22.07.2019, 06:30 Uhr
Weniger sinnloses dokumentieren von Pflegeleistungen, mehr Zeit für den Patienten. Darum geht es bei der neuen Qualitätskontrolle.
Weniger sinnloses dokumentieren von Pflegeleistungen, mehr Zeit für den Patienten. Darum geht es bei der neuen Qualitätskontrolle. Foto: dpa
Der alte Pflege-Tüv in deutschen Pflegeheimen ist bald Geschichte. „Weg mit den blöden Noten“ hatte NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann im Mai salopp in Münster gesagt. Ohne Qualitätskon­trolle geht es künftig auch nicht. Nur nimmt das neue System erstmals das tatsächliche Wohlergehen der Patienten in den Blick. Im November wird es bundesweit eingeführt.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6795305?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F
Großer Klimastreik am Freitag
Am Freitag rufen die Veranstalter der „Fridays for Future“-Bewegung zur Großkundgebung, wie hier im Mai 2019, auf.
Nachrichten-Ticker