Die Zeiten ändern sich
Phänologischer Kalender aus dem Takt

Münsterland -

Die Minute hat 60 Sekunden, die Stunde 60 Minuten, der Tag 24 Stunden, die Woche sieben Tage und das Jahr zehn „phänologische Jahreszeiten“ – zumindest dann, wenn einzig die im Jahresablauf periodisch wiederkehrenden Entwicklungserscheinungen in der Natur berücksichtigt werden. Und genau diese Zeitrechnung kommt gerade mächtig aus dem Takt. Von Sebastian Rohling
Sonntag, 18.08.2019, 12:17 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 18.08.2019, 12:17 Uhr
Die Zeiten ändern sich: Phänologischer Kalender aus dem Takt
Blühender Flieder ist ein untrügliches Kennzeichen für den Frühling. In jüngster Zeit hat sich seine Blüte etwa zwei Wochen nach vorn verschoben. Foto: Colourbox
Der phänologische Kalender war und ist noch immer hilfreich, um im Gartenbau oder in der Landwirtschaft die beste Zeitspanne zu ermitteln, wann und vor allem was jeweils anzupflanzen beziehungsweise auszusäen ist. So kann zum Beispiel die Packungsangabe eines Saatgutes lediglich „beste Saatzeit Ende April“ angeben. Das ist allerdings nicht viel mehr als ein Anhaltspunkt.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6853483?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F
DB Regio weist Vorwürfe zurück
Streit mit der Eurobahn: DB Regio weist Vorwürfe zurück
Nachrichten-Ticker