Gesundheit
Jugendfreizeit: Norovirus vermutlich Ursache für Krankheit

Lennestadt (dpa/lnw) - Ein Norovirus war wahrscheinlich Ursache für die Magen-Darm-Probleme, unter denen zu Wochenbeginn 24 Teilnehmer einer Jugendfreizeit in Lennestadt-Kirchveischede zu leiden hatten. Dies habe eine erste Untersuchung ergeben, so der Kreis Olpe in einer Mitteilung vom Mittwoch.

Mittwoch, 21.08.2019, 19:36 Uhr aktualisiert: 22.08.2019, 08:06 Uhr
Elektronenmikroskopische Aufnahme von Noroviren.
Elektronenmikroskopische Aufnahme von Noroviren. Foto: Gudrun Holland/RKI

Polizei und Feuerwehr waren in der Nacht zu Montag mit zahlreichen Kräften vor Ort. Die katholische Gruppe aus Wadersloh im Münsterland umfasste 50 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 8 und 13 Jahren sowie 16 Betreuer und war in einer Schützenhalle untergebracht. Zunächst war von 16 erkrankten Personen die Rede.

Die Untersuchung einer ersten Stuhlprobe habe jetzt den Verdacht auf Noroviren ergeben, so die Kreisverwaltung. Vor zwei Jahren hatten am gleichen Ort mehrere Kinder einer Freizeit über Übelkeit und Erbrechen geklagt: Damals war ebenfalls ein Norovirus die Ursache, das die Gruppe aber mitgebracht hatte, so die Behörde.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6865211?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F
Münsterländer Musiker haben es drauf
Henning Wehland war der Stargast bei der Veranstaltung „Landwirtschaft rockt“ am Samstagabend auf dem Agravis-Gelände.
Nachrichten-Ticker