Unfall in Hörstel
Führerloses Sportboot landet auf Uferweg

Hörstel -

Außer Kontrolle: Ein Schlauchboot hat am Sonntag in Hörstel den Mittellandkanal auf ungewöhnliche Weise verlassen. Mit hohem Tempo raste es aufs Ufer zu und blieb dort auf einem Weg stehen.

Montag, 02.09.2019, 13:02 Uhr aktualisiert: 02.09.2019, 16:02 Uhr
Unfall in Hörstel: Führerloses Sportboot landet auf Uferweg
Ohne schwerere Verletzung kam die Besatzung dieses Boots davon, das sich auf dem Mittellandkanal selbstständig gemacht hatte. Foto: Polizei Duisburg

Ein Schlauchboot mit 100 PS-Motor ist auf dem Mittellandkanal bei Hörstel außer Kontrolle geraten und erst auf einem Weg oberhalb des Ufers zum Stehen gekommen.

Als das Boot am Sonntagabend plötzlich den Kurs änderte und beschleunigte, sei die 48-jährige Bootsführerin ins Wasser gefallen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Das führerlose Boot sei dann über die Steinböschung auf einen Weg gelangt. Dabei sei auch der 61-jährige Beifahrer aus dem Boot geschleudert worden. Er stürzte den Angaben zufolge auf die Böschung und verletzte sich leicht.

„Ob ein technischer Defekt, ein Fahrfehler oder eine Unebenheit im Kanal die Ursache des Unfalls ist, müssen die Ermittlungen zeigen“, erklärte die Polizei. Eine mögliche Unebenheit im Wasser könnte zum Beispiel Treibgut sein.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6894821?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F
Nachrichten-Ticker