Hantavirus breitet sich aus
Starker Anstieg der Mäusepopulation im Münsterland

Münster -

Im Münsterland häufen sich in diesem Jahr die Erkrankungen durch Hantaviren. Ursache: Eine massenhafte Vermehrung der Rötelmäuse, die der häufigste Überträger des Virus sind. Von Claudia Kramer-Santel
Sonntag, 20.10.2019, 19:00 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 20.10.2019, 19:00 Uhr
Rötelmäuse wie diese übertragen das Hantavirus.
Rötelmäuse wie diese übertragen das Hantavirus. Foto: Lehtikuva Kimmo Taskinen
„2019 ist ein Hantavirus-Ausbruchsjahr“, warnt Christian Imholt vom Julius-Kühn-Institut in Münster. Das Robert-Koch-Institut meldete bis Mitte September bereits 83 Infektionen im Münsterland. „Man kann hier wohl für das ganze Jahr mit weit über 100 Fällen rechnen“, meint Imholt.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7012119?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F
Ende der Schlupfloch-Zeit für fünffache Gelbsünder in Sicht
Das Provozieren einer fünften Gelben Karte sollte möglichst bald aufhören.
Nachrichten-Ticker