Ehemalige Gaststätte
Gasexplosion in Emsdetten: 19-Jähriger verletzt

Emsdetten -

Eine heftige Explosion hat am Montag eine ehemalige Gaststätte in Emsdetten zerstört. Ein junger Mann, der sich in dem leerstehenden Gebäude aufhielt, wurde schwer verletzt.

Dienstag, 05.11.2019, 08:40 Uhr aktualisiert: 06.11.2019, 08:49 Uhr
Eine Explosion in der ehemaligen Gaststätte „Zum Herzbach“ sorgte am Montagnachmittag für einen Großeinsatz der Feuerwehr in Emsdetten.
Eine Explosion in der ehemaligen Gaststätte „Zum Herzbach“ sorgte am Montagnachmittag für einen Großeinsatz der Feuerwehr in Emsdetten. Foto: Jens Keblat

Eine Explosion in der ehemaligen Gaststätte „Zum Herzbach“ sorgte am Montagnachmittag für einen Großeinsatz der Feuerwehr in Emsdetten. Im Obergeschoss des leerstehenden Gebäudes ist laut Polizei eine Gasflasche explodiert. Die genauen Umstände sind noch unklar.

Durch die Wucht ist eine Giebelwand aus dem Gebäude gesprengt worden. Das Gebäude ist einsturzgefährdet und wurde beschlagnahmt. Den Schaden schätzt die Polizei vorläufig auf 50 000 Euro. Durch den Einsatz war die Reckenfelder Straße bis in den Feierabendverkehr hinein gesperrt, was auf der viel befahrenen Straße ein Verkehrschaos auslöste.

Durch die Explosion wurde ein 19-jähriger Mann in der Dachgeschosswohnung des Gebäudes schwer verletzt. Nachdem er stabil genug für den Transport war, flog ein Rettungshubschrauber ihn in eine Spezialklinik nach Dortmund. Dort werde er zurzeit mit schweren Brandverletzungen behandelt, sagte ein Sprecher der Polizei am Dienstagmorgen. Zwei weitere Personen, die sich nach ersten Ermittlungen regelmäßig in dem Haus aufhalten, waren zum Zeitpunkt der Explosion nicht vor Ort.

Was die Explosion ausgelöst hatte, ist nach Polizeiangaben von Dienstagmorgen weiterhin unklar. Bevor die Ursache ermittelt werden könne, müsse ein Statiker das Haus begutachten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7042898?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F
Nachrichten-Ticker