Vermisstenfall wird neu aufgerollt
Polizei gräbt nach einer seit 1957 vermissten Leiche

Rheine/Schapen -

Vor mehr als 60 Jahren verschwand in Schapen bei Hopsten ein damals 15-jähriger Junge. Jetzt gibt es Hinweise, wo die sterblichen Überreste liegen. Seit Montag gräbt die Polizei auf einem Acker nach der Leiche. Von Matthias Schrief
Dienstag, 14.01.2020, 16:44 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 14.01.2020, 16:44 Uhr
Auf einem Acker im emsländischen Schapen suchen Experten seit Montag nach den sterblichen Überresten eines Jungen, der seit 1957 vermisst wird.
Auf einem Acker im emsländischen Schapen suchen Experten seit Montag nach den sterblichen Überresten eines Jungen, der seit 1957 vermisst wird. Foto: Matthias Schrief
Nach etwas mehr als 60 Jahren nimmt die Polizei im Emsland die Spuren in einem Vermisstenfall wieder auf.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7193145?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F
NRW mistet Schweineställe aus: neue Perspektiven für die Tierhaltung
Tiergerechter sollen die Ställe der Zukunft sein. In Bad Sassendorf baut die Landwirtschaftskammer NRW zwei Musterställe.
Nachrichten-Ticker