Tief „Sabine“ im Anflug
Sturmwarnung: Unterricht fällt aus, Bundesliga und Karneval in Gefahr

Münster -

Am Sonntag und Montag soll das Sturmtief "Sabine" das Münsterland und große Teile Deutschlands durchwirbeln. Es werden Windgeschwindigkeiten um 110 km/h pro Stunde erwartet. In einigen Städten im Münsterland wird der Unterricht ausfallen. Auch Karnevalsumzüge und ein Bundesliga-Spiel sind in Gefahr.

Freitag, 07.02.2020, 20:17 Uhr aktualisiert: 08.02.2020, 15:15 Uhr
Tief „Sabine“ im Anflug: Sturmwarnung: Unterricht fällt aus, Bundesliga und Karneval in Gefahr
Symbolbild: Am Sonntag und Montag soll Sturmtief "Sabine" für Windgeschwindigkeiten bis zu 150 km/h sorgen. Foto: Colourbox.com

Ab dem Sonntagnachmittag soll "Sabine" auf das Münsterland treffen, heißt es vom Wetterdienst DWD. Schwere Sturmböen bis hin zu Orkanböen werden erwartet. Bis Montagmittag können diese anhalten.

Unterricht fällt aus

Deshalb trafen schon jetzt die ersten Schulen im Münsterland Vorkehrungen. So wird in allen Schulen in Saerbeck, Ochtrup, Metelen, Steinfurt und Greven am Montag der Unterricht ausfallen. Auch in Münster werden einige Schulen geschlossen sein. Nur vereinzelte Betreuungsangebote sollen stattfinden.

Da die Bezirksregierung am Freitag in einer Eil-Mail die Entscheidung über den Umgang mit dem Unwetter in die Hände der Schulen legte, ist davon auszugehen, dass in weiteren Städten und Gemeinden der Unterricht ausfallen wird. Auch die Eltern können selbst entscheiden, ob der Schulweg für die Kinder am Montag zumutbar sei.

Die Montessori-Schule in Münster zum Beispiel schickte am Freitagmittag eine Mail an die Eltern der Schüler raus. "Falls sich die Wetterlage so entwickelt, dass wir in der Schulleitung entscheiden, dass wir die Schule am Montag vollständig geschlossen halten, werden wir Sie am Sonntagabend per Mail darüber informieren. In diesem Fall würde es auch keine Notbetreuung in der Schule geben", heißt es. 

Am Freitagnachmittag empfahl die Stadt Münster dann in einer Pressemitteilung, alle Kinder am Montag zuhause zu lassen und nicht zur Schule zu schicken.

Karneval und Bundesliga in Gefahr

Unterdessen wurde in Sprakel der Karnevalsumzug am Sonntag um eine Stunde vorverlegt. Statt um 13.11 Uhr soll der närrische Trubel schon um 12.11 Uhr beginnen. Eine Absage des Umzugs soll so umgangen werden.

Acht Dinge, die den Karneval in Sprakel besonders machen

1/9
  • Am Sonntag ab 13.11 Uhr rollte in Sprakel der Karnevalsumzug durchs Dorf. Acht Dinge, die den Karneval in Sprakel besonders machen:

    Foto: Claus Röttig
  • Der Karneval ist besonders familienfreundlich. Viele Kinder säumen hier die Straßen.

    Foto: Oliver Werner
  • Der Umzug in Sprakel ist der erste im Münsterland, sogar der erste in ganz Nordrhein-Westfalen. Für alle Karnevalsliebhaber ist es also die erste Gelegenheit im Jahr, Kamelle zu fangen.

    Foto: Oliver Werner
  • In diesem Jahr ist bestes Wetter angesagt: Am Sonntag soll die Sonne kräftig scheinen, bei Temperaturen bis zu 15 Grad.

    Foto: dpa
  • Der Karneval in Sprakel ist besonders jung: Prinz Thomas Traebert (hinten Mitte) ist erst 30 Jahre alt. Außerdem gibt es erstmals einen Kinderprinzen: Ajin Dibaharan (vorne Mitte) hat sogar einen eigenen Wagen.

    Foto: Claus Röttig
  • Kein langes Warten: Die Strecke in Sprakel ist nur knapp zwei Kilometer lang. Der Umzug ist mit 52 Wagen, Fuß- und Musikgruppen hingegen gut bestückt. Zudem zieht der „Lindwurm“ zwei Mal an den Zuschauern vorbei. Langeweile wird also nicht aufkommen.

    Foto: Stadt Münster
  • Das ganze Dorf macht mit. In Sprakel ist Karneval noch ein Gemeinschaftserlebnis.

    Foto: Oliver Werner
  • Ein Shuttle-Bus ermöglicht eine stressfreie Anfahrt: Zwischen 12 und 16 Uhr wird der gesamte Ortskern für den Umzug gesperrt. Die Linie 19 fährt ab 10 Uhr eine Umleitung, bis 12 Uhr enden die Fahrten am Bahnhof Sprakel, bis 16 Uhr fahren die Busse bis zur Ersatzhaltestelle „Sprakel“ am Ortseingang an der Sprakeler Straße. Zwischen 12 und 16 Uhr werden ab Kinderhaus zusätzliche Shuttlebusse eingesetzt. Diese fahren ab der Haltestelle Kinderhaus Schulzentrum nach Sprakel.

    Foto: Katrin Jünemann
  • Nach dem Umzug ist noch nicht Schluss. Ab 15 Uhr wird im Festzelt am Sportplatz weitergefeiert.

    Foto: Oliver Werner

Medienberichten zufolge ist auch das Bundesliga-Derby von Borussia Mönchengladbach gegen den 1.FC Köln gefährdet. Über eine Spielabsage würde allerdings erst am Sonntag kurz vor dem Spiel (Anstoß um 15.30 Uhr) entschieden, heißt es. Die Verantwortlichen gehen aktuell noch davon aus, dass der Sturm dort erst am Abend eintrifft.

Bahn rechnet mit Beeinträchtigungen

Auch die Deutsche Bahn rechnet schon jetzt mit Beeinträchtigungen des Zugverkehrs in großen Teilen des Landes. 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7245416?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F
Hanife Güneri und ihr Weg zur Überwindung von Hass und Rassismus
Hanife Güneri: „Wenn heute noch Menschen durch Rassismus sterben, haben wir nichts dazu gelernt. Dann weint mein Herz.“
Nachrichten-Ticker