Nach Explosion in ehemaliger Gaststätte
19-Jähriger wegen versuchten Mordes angeklagt

Emsdetten -

Im November 2019 wurde eine ehemalige Gaststätte in Emsdetten durch eine heftige Explosion zerstört. Ein 19-Jähriger wurde dabei verletzt. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft Münster Anklage gegen ihn erhoben.

Mittwoch, 26.02.2020, 10:35 Uhr aktualisiert: 26.02.2020, 11:12 Uhr
Nach Explosion in ehemaliger Gaststätte: 19-Jähriger wegen versuchten Mordes angeklagt
In der ehemaligen Gaststätte hat es im November eine heftige Explosion gegeben. Foto: Jens Keblat

Es war eine heftige Explosion, die die ehemalige Gaststätte "Zum Herzbach" im November vergangenen Jahres erschütterte. Wie Feuerwehr und Polizei mitteilten war eine Gasflasche im leerstehenden Obergeschoss explodiert. Ein 19-jähriger Mann hatte sich damals in dem Gebäude aufgehalten und wurde schwer verletzt.

Jetzt hat die Staatsanwaltschaft Münster laut einer Pressemitteilung Anklage beim Landgericht Münster gegen den 19-Jährigen erhoben. Es bestehe der "Verdacht des versuchten Mordes, der besonders schweren Brandstiftung mit versuchter Todesfolge, des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion mit versuchter Todesfolge, des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehrs und der Sachbeschädigung", heißt es in der Mitteilung.

19-Jähriger sollte Gebäude räumen

Der Angeschuldigte wohnte laut Staatsanwaltschaft mit der Duldung des Eigentümers zu dem damaligen Zeitpunkt noch in dem Dachgeschoss des seit längerer Zeit leer stehenden Gebäudes. Am 3. November habe der Eigentümer dem Angeschuldigten die weitere Nutzung des Dachgeschosses jedoch aufgekündigt und ihn zur kurzfristigen Räumung aufgefordert. Über eine alternative Wohnmöglichkeit habe der Angeschuldigte damals nicht verfügt.

"Nach den durchgeführten Ermittlungen besteht der Verdacht, dass der Angeschuldigte in dieser Situation am 4. November gegen 15.08 Uhr in Suizidabsicht eine Propangasflasche aufgedreht und das entstandene Gas-Luftgemisch entzündet hat", heißt es in der Anklage. Als Folge sei es zu der Explosion und dem Brand gekommen. 

Umherfliegende Trümmerteile

Durch die dabei entstandene Druckwelle flog ein ungefähr 20 Quadratmeter großes Stück der Dachverkleidung fast acht Meter weit in Richtung der Reckenfelder Straße und verfing sich in der Krone eines unmittelbar am Gehweg stehenden Baumes. Zudem flogen Dachziegeln bis zu 20 Meter weit über die Straße und ein in diesem Zeitpunkt vorbeifahrendes Auto wurde durch umherfliegende Trümmerteile getroffen. Zu einer anderen Straße brachen Großteile der Mauerkonstruktion des Dachgeschosses herunter und stürzten auf die Straße.

Nach Bewertung der Staatsanwaltschaft soll der Angeschuldigte in Kauf genommen haben, dass durch die Explosion die direkt nebenan wohnenden Hauseigentümer, die er möglicherweise für den Verlust seiner Wohnmöglichkeit verantwortlich sah, aber auch Passanten durch umherfliegende Gebäudeteile hätten tödlich verletzt werden können. "Es ist letztlich nur dem Zufall geschuldet, dass unbeteiligte Personen nicht verletzt wurden", heißt es in der Mitteilung weiter.

Die Staatsanwaltschaft geht in ihrer Anklageschrift davon aus, dass der weiterhin in Untersuchungshaft sich befindende Angeschuldigte uneingeschränkt schuldfähig ist.


Hinweis: Der Pressekodex sieht vor, dass über Suizide zurückhaltend berichtet wird.Dies gilt insbesondere für die Nennung von Namen und die Schilderung näherer Begleitumstände. Grund für die Zurückhaltung ist die hohe Nachahmerquote nach jeder Berichterstattung über Selbsttötungen. Daher werden wir nicht im Detail über den Vorfall berichten.

Wenn Sie sich selbst betroffen fühlen, kontaktieren Sie bitte umgehend die  Telefonseelsorge . Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie Hilfe von Beratern, die schon in vielen Fällen Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen konnten. Ergänzend können Sie das Angebot der  Krisenhilfe Münster (0251-519005) in Anspruch nehmen und dort bis zu zehn kostenlose persönliche Beratungstermine vereinbaren.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7296082?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F
Nachrichten-Ticker