Verkehrsunfallentwicklung 2019
Polizei-Bilanz mit Licht und Schatten

Ochtrup -

Neue Zahlen zur Unfallstatistik hat die Kreispolizei jetzt vorgelegt. Demnach habe es in Ochtrup 2019 öfter gekracht als ein Jahr zuvor. Auch die Zahl an verletzten Personen stieg an. Ein besonderes Phänomen tritt vor allem außerorts auf.

Donnerstag, 27.02.2020, 06:03 Uhr aktualisiert: 27.02.2020, 06:30 Uhr
Laut Polizeistatistik hat 2019 im Einsatzbereich der Polizeiwache Steinfurt/Ochtrup die Zahl der Verkehrsunfälle abgenommen.
Laut Polizeistatistik hat 2019 im Einsatzbereich der Polizeiwache Steinfurt/Ochtrup die Zahl der Verkehrsunfälle abgenommen. Foto: Jens Keblat

Die Kreispolizeibehörde Steinfurt hat die Zahlen zur Unfallstatistik 2019 vorgelegt. Diese umfasst alle der Polizei bekannten Schadensfälle, bei denen Personen getötet, verletzt oder Sachschaden verursacht wurden. Für Ochtrup sind positive wie negative Trends zu beobachten.

Die Gesamtanzahl der Verkehrsunfälle ist im Bezirk der Polizeiwache Steinfurt/Ochtrup von 2436 (2018) auf 2251 gesunken (- 7,63 Prozent). Die Unfälle darunter mit Sachschaden waren rückläufig (1939, -9,1 Prozent), jene mit Personenschaden haben indes um acht zugenommen (312).

Die Anzahl der verletzten Personen (405) ist im Vergleich zum Vorjahr in etwas gleichgeblieben (-1). Zwei Personen wurden 2019 bei Verkehrsunfällen getötet, ein Jahr zuvor waren es fünf.

In Ochtrup wurden der Polizei im vergangenen Jahr 585 Verkehrsunfälle gemeldet, darunter 89 schwere Unfälle und 496 mit Sachschaden in geringerem Ausmaß. Während die Anzahl der schweren Unfälle im Vergleich zu 2018 (148) deutlich gesunken ist, stieg jene zu den geringen Sachschäden um 82 an (insgesamt 562).

Mehr Verletzte, weniger Tote

59 der schweren Unfälle 2019 sind innerorts passiert. In 69 Fällen sind Menschen zu Schaden gekommen (2018: 61), davon 43 innerorts: 98 Personen wurden dabei verletzt und eine getötet (2018: 73/2).

Kreisweit als Hauptunfallursache gilt laut Statistik das Fehlverhalten beim Abbiegen und Wenden. In den vergangen drei Jahren ist dieser Wert von 463 auf 541 angestiegen. Die Zahl der Unfälle aufgrund des Missachtens der Vorfahrts- oder Vorrangsregelung stagniert bei etwa 384.

Unangepasste Geschwindigkeit ist weiterhin ein Problem auf den Straßen. Hier wurden 161 Unfälle gezählt. Rückläufig sind Kollisionen aufgrund von falsch eingehaltenen Abstands. Im Vergleich zu 2017 hat sich der Wert auf 150 halbiert.

Wir machen schon in den Schulen verstärkt Präventionsarbeit. Auch die Kontrollen wollen wir weiter verstärken.

Wolfram Kammer

„Wir machen schon in den Schulen verstärkt Präventionsarbeit. Auch die Kontrollen wollen wir weiter verstärken“, sagte Polizeioberrat Wolfram Kammer bei der Vorstellung der Statistik.

Die Polizeistatistik führt die Verunglücktenhäufigkeitszahl (VHZ) auf, um die Werte der jeweiligen Städte und Gemeinden miteinander vergleichbar zu machen. Dazu wird die Zahl der Verunglückten auf 100 000 Einwohner hoch- beziehungsweise heruntergerechnet.

Demnach weist Ochtrup als einwohnermäßig achtgrößte Stadt im Kreis die sechsthöchste VHZ aus (504,2). Im Vorjahr lag die Zahl noch bei 382,5. Gerade die jüngsten Verkehrsteilnehmer erscheinen hier als gefährdet, denn bei den Personen unter 15 Jahren (16 Verunglückte) weist laut Statistik nur Horstmar eine höhere VHZ aus. Den viertniedrigsten Wert erreichte kreisweit die Töpferstadt in der Personengruppe 65 Jahre und älter (sieben verunglückte Personen).

Wildunfälle häufen sich

Einen deutlichen Zuwachs haben Wildunfälle erfahren. Etwa jeder fünfte Crash sei einer mit Wildbeteiligung, was damit kreisweit die häufigste Unfallursache darstelle – gerade im ländlichen Bereich und in Bauerschaften. Johannes Tiltmann, Pressesprecher der Kreispolizei, sieht die Ursachen in den für Rotwild und Co. verbesserten Lebensräumen: „Richtig kalte Winter hatten wir zuletzt nicht, es gibt Futter satt.“ Was zu einem Populationswachstum führe. Die Behörde sei dabei, geeignete Gegenmaßnahmen zu Wildunfällen zu entwickeln.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7297528?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F
Nachrichten-Ticker