Familie Börger aus Münster ruft die nächste Yango-Challenge aus
Wer baut den höchsten Lego-Turm?

Münster -

Corona-Zeit ist eindeutig die perfekte Zeit, um an lustigen Wettbewerben teilzunehmen. Nach der Cupcake-Challenge gibt es jetzt die nächste Herausforderung: Wer hat Lust auf Lego und baut einen hohen Turm? Zwei Meter gilt es zu schlagen. Familie Börger aus Münster hat mit Freunden vorgelegt.

Montag, 06.04.2020, 19:00 Uhr aktualisiert: 06.04.2020, 19:03 Uhr
Viele tolle Türme sind bereits entstanden. Familie Börger aus Münster hat mit befreundeten Familien eine Lego-Turmbau-Challenge ins Leben gerufen – und holt jetzt die Yango-Kids-Leser ins Boot.
Viele tolle Türme sind bereits entstanden. Familie Börger aus Münster hat mit befreundeten Familien eine Lego-Turmbau-Challenge ins Leben gerufen – und holt jetzt die Yango-Kids-Leser ins Boot. Foto: privat

Der Anstoß fiel im Süden. Genauer gesagt in Heidelberg. Dort wohnt der zehnjährige Michel mit seiner Schwester Lotte und den Eltern. Die Geschwister bauten einen 1,58 Meter hohen Lego-Turm, machten ein Foto und schickten es zu den Freunden in Münster. „Wie hoch ist euer Turm?“, forderte Michel Henrik heraus.

Der Neunjährige nahm die Challenge an: Zusammen mit seiner Schwester Greta (6 Jahre) machte sich Henrik an die Arbeit. Mehrmals krachte der Turm zusammen, erzählt Mutter Antje Börger . Doch der Ehrgeiz war geweckt. Unterkonstruktionen wurden entwickelt, um eine stabile Basis zu bekommen. Dann wuchsen die Lego-Steine in die Höhe. Schließlich kam das Team Münster auf 1,60 Meter. Challenge gewonnen, wenn auch knapp.

Zwei-Meter-Marke

Corona-Zeiten sind offenbar perfekt geeignet, um sich in unterhaltsamen Duellen herauszufordern. Familie Börger teilte ihre Turmbilder im Freundeskreis. Nach und nach trudelten immer neue Fotos mit Lego-Bauwerken in Münster ein. Johann, Erik, Frieder und Eddi, Benni und Jon – allesamt aus Münster – beteiligten sich. Genauso wie Marten und Joost aus Emden.

Frieda, Elisa und Alva aus Wesel knackten die Zwei-Meter-Marke. Allerdings: Wenn Lego-Architekten einmal zugange sind, dann ist der Ehrgeiz geweckt. Es wurde gebaut und getestet, Duplo-Steine mit normalen Lego-Steinen kombiniert. „Am Ende haben mehrere Teams einen Zwei-Meter-Turm zum Stehen gebracht“, schildert Antje Börger.

Höchster Turm gesucht

Ihr Fazit: Die Kinder fanden die Challenge großartig – die Eltern auch. Deshalb schickt Familie Börger die Herausforderung an die Yango-Kids-Redaktion. „Wer kann höher bauen!?“ Die nächste Yango-Kids-Challenge ist somit klar: Es geht um den Turmbau im Münsterland.

Wer dabei sein möchte, schickt sein Turm-Foto inklusive aller relevanten Daten – Turmhöhe, die Erbauer plus das Alter der Architekten, Anzahl der verbauten Steine (geschätzt) und Bauort – an kinder@zgm-muensterland. Wir sind gespannt!

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7359552?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F
Nachrichten-Ticker