Ibbenbüren
Zeche wird verschlossen

Ibbenbüren -

Entgegen der Ankündigung der Bezirksregierung Arnberg, es werde noch drei, vier Wochen dauern, kam am Montag nun die Nachricht: Der Abschlussbetriebsplan der Zeche Ibbenbüren ist zugelassen.

Montag, 06.04.2020, 19:16 Uhr aktualisiert: 06.04.2020, 21:44 Uhr
Ibbenbüren: Zeche wird verschlossen
Die Strecke unter Tage im Ibbenbürener Grubengebäude wird leer geräumt. Foto: Wilfried Gerharz (Archiv)

Jetzt könne der Rückzug finalisiert werden, sagte Markscheider Heinz-Dieter Pollmann : Am 4. März 2019 hatte die RAG Anthrazit Ibbenbüren GmbH den Abschlussbetriebsplan für den Untertagebetrieb des Bergwerks beantragt. Die restlichen Maschinen und Einrichtungen können nun aus den untertägigen Strecken demontiert und aus dem Bergwerk geholt.

Das Grubengebäude wird „besenrein“ ausgeräumt. Damit ist der Weg dann frei, die Grube zu verschließen. Denn der Rückzug von den Betriebsflächen hat hohe Priorität. So ist der Weg dann frei für die Ansiedlung der Stadtwerke Tecklenburger Land und des Batterieforschungszentrums.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7359873?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F
Nachrichten-Ticker