Einlass nur mit Onlineticket
Parkfreibad öffnet am Mittwoch

Gronau/Epe -

Etwas verspätet und mit besonderen Regeln eröffnen die Stadtwerke Gronau in die Freibadsaison. Das Parkfreibad soll ab dem kommenden Mittwoch (27. Mai) wieder Badegästen zur Verfügung stehen. Für die Umsetzung der Auflagen wird unter anderem mehr Personal benötigt. Deshalb wird auch in Epe noch keine Eröffnung erfolgen. Dafür soll noch ein Konzept erarbeitet werden.

Donnerstag, 21.05.2020, 08:08 Uhr aktualisiert: 21.05.2020, 08:10 Uhr
Warteschlangen an der Freibadkasse. In Zeiten der Corona-Pandemie darf es solche Situationen natürlich nicht geben.
Warteschlangen an der Freibadkasse. In Zeiten der Corona-Pandemie darf es solche Situationen natürlich nicht geben. Foto: Stadtwerke

„Am Mittwoch (27. Mai) öffnen wir unser Parkfreibad in Gronau und starten damit in die Freibadsaison“, freut sich Konstantin Weber , Teamleiter Bäder bei den Gronauer Stadtwerken.

„Natürlich ist alles anders als sonst, denn um öffnen zu dürfen, sind neue Regeln zu beachten. Nur so ist ein sicherer Freibadbetrieb möglich und von den zuständigen Behörden freigegeben. Wichtig: Das Badewasser wird durch modernste Technik aufbereitet und mit Chlor versetzt – auf Grundlage der aktuellen Erkenntnisse ist eine Übertragung des Corona-Virus über das Badewasser sehr unwahrscheinlich“, wird Weber in einer Pressemitteilung der Stadtwerke zitiert.

Öffnung unter Pandemieauflagen

Für die Öffnung unter Pandemieauflagen gelten eine Reihe von Änderungen (siehe Infokasten).

„Für die Umsetzung der Auflagen benötigen wir mehr Personal und werden dieses auch in festen Teams einsetzen,“ so Marion Brüning, Centerleiterin Handel und Vertrieb bei den Stadtwerken. „So stellen wir sicher, bei etwaigen Krankheits- oder Quarantänefällen unserer Mitarbeiter noch ein Team zu haben, das einsatzfähig ist.“ Der erhöhte Personalbedarf mit festen Teams ist auch der Grund, warum zunächst nur das Freibad in Gronau öffnet.

Konzept für Bad in Epe

Die Stadtwerke arbeiten an einem Konzept, um auch eine Öffnung des Freibads in Epe in diesem Sommer zu ermöglichen.

Dazu sollen aber auch die Erfahrungen des Badbetriebs unter Pandemiebedingungen im Gronauer Freibad miteinbezogen werden, sodass für diese Entscheidung sicherlich noch ein wenig Zeit benötigt wird.

„Wir prüfen verschiedene Varianten, wie wir eine gleichzeitige Öffnung organisatorisch ermöglichen können. Unter den gegebenen Bedingungen gibt es jedoch keine schnelle einfache Lösung,“ so Brüning weiter. „Wir wissen, dass sich viele Badegäste gerade in dieser Saison auf das Bad in Epe freuen, denn wir haben die Gartenanlagen renoviert, gemeinsam mit dem Freibadverein neue Attraktionen angeschafft und in neue Technik investiert.“

Schneller betriebsbereit

Die Entscheidung, zuerst das Gronauer Bad zu öffnen, haben die Stadtwerke getroffen, weil dieses aufgrund der schon gestarteten Saisonvorbereitung schneller betriebsbereit war und auch für den Start unter Pandemiebedingungen bessere Möglichkeiten im Sanitär- und Umkleidebetrieb biete.

Konstantin Weber abschließend: „Wir freuen uns wirklich sehr auf unsere Gäste, bitten diese aber zugleich um Rücksichtnahme während der Badezeit, insbesondere hinsichtlich der Abstands- und Hygieneregeln. Diese Regeln sind das Fundament unserer Öffnungserlaubnis – wir bitten wirklich alle, hier aktiv mitzuwirken und unser Bäderteam zu unterstützen. Nur so können wir für die Sommermonate ein attraktives Sport- und Freizeitvergnügen anbieten.“

Alle Informationen gibt es auch hier.

Regeln für die Freibadöffnung unter Pandemiebedingungen

Täglich werden mehrere feste Badezeiten von drei bis dreieinhalb Stunden angeboten, um möglichst vielen Gästen einen Besuch zu ermöglichen und regelmäßig reinigen zu können.
Der Einlass ist nur mit gültigem Onlineticket möglich. Das Onlineticket garantiert den Eintritt innerhalb einer gebuchten festen Badezeit. Zum Ende einer Badezeit müssen alle Gäste das Bad verlassen, damit das Stadtwerke-Team es desinfizieren und reinigen kann.
Die Online-Tickets können ab Dienstag (26. Mai) zum reduzierten Eintrittspreis („Corona-Ticket“: Erwachsene 2,50 Euro, Kinder ab vier Jahren ein Euro) für sieben Tage im Voraus unter stadtwerke-gronau.de gekauft werden. Nur so können die Stadtwerke die Auflage zur namentlichen Dokumentation der Besucher sicher und effizient erfüllen, Besucher-Obergrenzen einhalten und Warteschlangen vermeiden. Zudem hat der Besucher den Vorteil eines verlässlichen Einlasses innerhalb seiner gebuchten Badezeit und muss nicht bangen, das Bad könnte vielleicht zu voll sein.
Am Freibad selbst ist kein Ticketkauf möglich, auch der Automat ist außer Betrieb.
Wer keine Möglichkeit hat, selber ein Onlineticket zu kaufen, kann ab Dienstag im Kundencenter der Stadtwerke Gronau am Hofkamp Tickets kaufen. Eine weitere Verkaufsstelle wird in Kürze im Gronauer Touristikservice eingerichtet.
Die Anzahl der Badegäste ist zunächst auf bis zu 150 Personen pro Badezeit begrenzt. Wenn die Erfahrungen im Bad es erlauben, wird diese Zahl noch erhöht.
Kinder unter zehn Jahren dürfen nur in Begleitung Erwachsener das Bad betreten.
Die gültigen Abstands- und Hygieneregeln sind einzuhalten, sowohl im Becken als auch in allen Freibadbereichen. In geschlossenen Räumen ist das Tragen eines Mund-Nasenschutzes Pflicht, ebenso wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann.
Sammelumkleiden und Wärmeräume sind geschlossen. Einzelumkleiden und Duschen stehen aber begrenzt zur Verfügung.
Bäder-Abos und Zehner-Karten ruhen während des Pandemiebetriebes und können nicht genutzt werden, weil der spontane Zugang zum Bad aufgrund der Auflagen nicht möglich ist. Gutscheine können nur im Stadtwerke-Kundencenter eingelöst werden.
Das Kinderbecken ist gesperrt, weil hier die Einhaltung der Abstandsregeln nicht sicherzustellen ist.
Rutschen, Massageliegen und Sprungtürme werden nach Besucheraufkommen und Situation im Bad geöffnet.
Zur besseren Orientierung werden die Bahnen im Schwimmbecken mit Leinen abgegrenzt.
Nach Schließung kann das Bad ab 20.30 Uhr eigenverantwortlich von den Schwimmvereinen und der DLRG genutzt werden.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7418007?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F
Nachrichten-Ticker