Interview mit Dehoga-Geschäftsführerin Renate Dölling
Für Gastronomen und Hoteliers „die schwerste existenzielle Krise“

Münster -

Renate Dölling ist Geschäftsführerin des Deutschen Hotel- und Gaststättenverband Westfalen. Ihre Branche wurde durch die Corona-Krise hart getroffen. Inzwischen dürfen Gastronomie und Hotels wieder öffnen – doch nur unter empfindlichen Auflagen. Von Norbert Tiemann
Donnerstag, 21.05.2020, 14:00 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 21.05.2020, 14:00 Uhr
Öffnen erlaubt – aber nur mit Abstand: Die Gastronomie leidet, erklärt Renate Dölling.
Öffnen erlaubt – aber nur mit Abstand: Die Gastronomie leidet, erklärt Renate Dölling. Foto: Wilfried Gerharz, Oliver Werner
Die Gastronomie darf wieder öffnen – wie ist die Stimmung in den Betrieben? Dölling: Es gibt erhebliche Auflagen für die Betriebe, die jetzt wieder öffnen möchten. Die Gäste werden platziert, sie dürfen nicht einfach eintreten, sondern müssen vorne warten, bis ihnen ein Platz zugewiesen wird.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7417937?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F
Nachrichten-Ticker