Tödlicher Unfall
Auto kracht in Trecker - zwei Tote

Freckenhorst/Hoetmar -

Auf der Landstraße 547 zwischen Freckenhorst und Hoetmar ereignete sich am späten Mittwochabend ein tragischer Unfall, in den ein Pkw und ein Trecker-Gespann verwickelt waren. Dabei erlitten zwei Personen tödliche Verletzungen.

Donnerstag, 06.08.2020, 07:02 Uhr aktualisiert: 06.08.2020, 14:29 Uhr
Tödlicher Unfall: Auto kracht in Trecker - zwei Tote
Bei einem Unfall auf der Landstraße 547 zwischen Freckenhorst und Hoetmar sind die zwei Insassen eines Autos ums Leben gekommen. Foto: privat

Gegen 22.35 Uhr meldeten mehrere Zeugen der Polizei einen Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem querenden landwirtschaftlichen Fahrzeug mit Strohpressen-Anhänger auf der L 547 südlich von Freckenhorst. Ein 19-Jähriger aus Ahlen und ein 36-jähriger Serbe ohne Wohnsitz in Deutschland waren offenbar mit einem Leihwagen der Marke Audi A6 von Hoetmar in Richtung Freckenhorst unterwegs und in den landwirtschaftlichen Anhänger geprallt. Danach flog der Unfallwagen frontal gegen einen Baum, drehte sich mehrmals um die eigene Achse und kollidierte dann auf etwa zwei Metern Höhe mit einem rund 25 Meter entfernten weiteren Straßenbaum. Der Wagen wurde dabei völlig auseinander gerissen, die Trümmer verteilten sich quer über die Straße.

Notfallseelsorger vor Ort

Die beiden Männer starben noch an der Unfallstelle. Die 57-jährige Traktorfahrerin wurde leicht verletzt und erlitt einen Schock. Sie und die Zeugen wurden an der Unfallstelle durch Notfallseelsorger betreut. Ein weiteres Notfallseelsorgeteam wurde noch in der Nacht nach Hoetmar entsendet, wo sich Verwandte der Betroffenen befanden.

Schwerer Unfall fordert zwei Todesopfer

1/9
  • Auf der Landstraße 547 zwischen Freckenhorst und Hoetmar ereignete sich am späten Mittwochabend ein tragischer Unfall, in den ein Pkw und ein Trecker-Gespann verwickelt waren. 

    Foto: privat
  • Zwei Menschen kamen ums Leben.

    Foto: privat
  • Der Pkw war offenbar mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. 

    Foto: privat
  • Das Auto prallte nacheinander gegen einen Trecker-Anhänger und dann zwei Bäume.

    Foto: privat
  • Für die beiden Fahrzeuginsassen kam jede Hilfe zu spät, sie erlagen noch am Unfallort ihren schweren Verletzungen.

    Foto: privat
  • Auf der Landstraße 547 zwischen Freckenhorst und Hoetmar ereignete sich am späten Mittwochabend ein tragischer Unfall.

    Foto: privat
  • Auf der Landstraße 547 zwischen Freckenhorst und Hoetmar ereignete sich am späten Mittwochabend ein tragischer Unfall.

    Foto: privat
  • Auf der Landstraße 547 zwischen Freckenhorst und Hoetmar ereignete sich am späten Mittwochabend ein tragischer Unfall.

    Foto: privat
  • Auf der Landstraße 547 zwischen Freckenhorst und Hoetmar ereignete sich am späten Mittwochabend ein tragischer Unfall.

    Foto: privat

Polizei sucht Zeugen

Die Zeugen berichteten, dass sie kurz vor Erreichen der späteren Unfallstelle von dem Auto mit hoher Geschwindigkeit überholt worden seien. Zu klären ist laut Polizei zudem noch, ob ein heller Pkw mit dem Kennzeichen WAF- Y . . . , der die Zeugen ebenfalls überholt hatte, sich mit dem verunfallten Fahrzeug möglicherweise ein Rennen geliefert hatte. Fragen wirft ferner ein an der Unfallstelle gefundenes Tütchen mit Substanzen auf, bei denen es sich um Betäubungsmittel handeln könnte. Zur weiteren Beurteilung des Unfallgeschehens wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Münster ein Gutachter hinzugezogen. Die Straße wurde bis in die frühen Morgenstunden gesperrt.
Für die Polizei gilt es nun, diese und weitere offene Fragen zu klären. Weitere Zeugen, insbesondere die Insassen des hellen Pkw, werden gebeten, sich bei der Polizei in Warendorf unter Telefon 0 25 81/60 00 oder per E-Mail: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7523017?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F
Nachrichten-Ticker