Richtungsstreit
Sorgt intensiveres Testen für höhere Coronazahlen?

Münsterland -

Münster glänzt mit der niedrigsten Sieben-Tages-Inzidenz in NRW. Wird in der Stadt möglichweise weniger streng getestet, als in einigen Nachbarkreisen? Was ist da dran? Von Elmar Ries und Ralf Repöhler
Donnerstag, 21.01.2021, 19:50 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 21.01.2021, 19:50 Uhr
Bei der Testung von Corona-Kontaktpersonen
Bei der Testung von Corona-Kontaktpersonen gibt es im Münsterland unterschiedliche Vorgehensweisen. Foto: dpa

Ist es ein Ringen um den besten Weg im Kampf gegen die Corona-Pandemie oder doch bloß eine Neiddebatte? Die Stadt Münster, die am Donnerstag die niedrigste Inzidenz einer Großstadt in NRW hatte, muss sich erneut Vorwürfe aus den direkten Nachbarkreisen gefallen lassen, im Vergleich weniger zu testen. Wird in den Kreisen Steinfurt und Warendorf, die deutlich höhere Inzidenzen haben (aktuell laut Angaben der Bezirksregierung in Steinfurt 85,79 in Warendorf 164,52), und der Stadt Münster tatsächlich unterschiedlich intensiv getestet? Gibt es einen Zusammenhang zwischen Test- und Infektionszahlen? Eine Übersicht:

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7778151?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7778151?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F
Nachrichten-Ticker