„Was kann ich für Sie tun?“
Suche nach einem Impftermin: Ein Schauspiel in vier Akten

Warendorf -

„Bist du durchgekommen?“ „Du hast einen Termin????? Wann??????“ Seit Montag vergangener Woche reichen Satzfetzen, um Millionen von Menschen zu Verbündeten zu machen. Eine Glosse. Von Annegret Schwegmann
Dienstag, 02.02.2021, 11:00 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 02.02.2021, 11:00 Uhr
Einen Impftermin konnten Senioren online und telefonisch vereinbaren. Theoretisch.
Einen Impftermin konnten Senioren online und telefonisch vereinbaren. Theoretisch. Foto: Jürgen Christ

Sie wissen augenblicklich, dass die Gespräche nur eins zum Inhalt haben – die stunden-, ach was: tagelange Jagd nach einem Impftermin für die über 80-jährigen Mütter, Väter und Großeltern. Und wer nach ein paar Tagen zu der gelassener machenden Einsicht gelangt, dass selbst fünfstündige Dauerbedienung der Wiederwahltaste Komik entwickelt, der ist mittendrin in einem Corona-Schauspiel.

Der erste Akt: Er beginnt letzte Woche Montag um 8 Uhr. Die jüngste Tochter und die älteste Enkelin der 86-jährigen Warendorferin wählen und klicken sich zeitgleich mit Millionen anderer Menschen in die Hotline und Online-Plattform ein. Was passiert? In kurzer Zusammenfassung: nichts. 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7795236?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7795236?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F
Nachrichten-Ticker