Prinzenmesse in St. Josef
Weingummi macht Willi glücklich

Ahlen -

Den Segen für die kommenden zwei Wochen närrischen Treibens holten sich die Ahlener Karnevalisten am Sonntag in der Prinzenmesse.

Montag, 18.02.2019, 13:00 Uhr
Wer ist größer, Pfarrer Willi Stroband oder der Stadtprinz Uwe I.? Diesen Vergleich gewann das karnevalistische Oberhaupt – allerdings nur ganz knapp
Wer ist größer, Pfarrer Willi Stroband oder der Stadtprinz Uwe I.? Diesen Vergleich gewann das karnevalistische Oberhaupt – allerdings nur ganz knapp Foto: Ralf Steinhorst

Das Motto der diesjährigen Prinzenmesse lautete „Feiern wir ein Fest“ und konnte damit passender nicht sein. In dem Gottesdienst, der am Sonntagvormittag in St. Josef stattfand, bekamen die Karnevalisten von Pfarrer Willi Stroband den Segen für die kommenden zwei Wochen bis zum Sessionshöhepunkt.

„Prinzenmessen finde ich immer schön“, gestand Pfarrer Willi Stroband. Allein schon, wenn ein Termin dafür gesucht werde zu einem Zeitpunkt, an dem der neue Stadtprinz noch ein großes Geheimnis ist. Doch die Organisatoren verrieten ihm auch nicht immer, wer denn das neue närrische Oberhaupt sein wird: „Ich muss als Priester das Beichtgeheimnis wahren – trotzdem trauen sie mir nicht immer.“

Der Sinn von Karneval ? „Ihr solltet vor der sechswöchigen Fastenzeit noch richtig die Sau rauslassen“, erklärte der Pfarrer und hatte für die Länge einer Karnevalssession seine ganz eigene Erklärung. Weil das Feiern nämlich soviel Spaß mache, begännen die Karnevalisten damit bereits am Elften im Elften. Was dann in einem späteren Gebet zum Ausdruck kam, in dem Willi Stroband mutmaßte, dass ein Karnevalist sich bereits am Aschermittwoch auf den 11.11. freue.

Prinzenmesse in St. Josef

1/14
  • Die Karnevalisten um Stadtprinz Uwe I. feierten zusammen mit Pfarrer Willi Stroband eine amüsante Prinzenmesse in der Josefkirche. Foto: Ralf Steinhorst
  • Die Karnevalisten um Stadtprinz Uwe I. feierten zusammen mit Pfarrer Willi Stroband eine amüsante Prinzenmesse in der Josefkirche. Foto: Ralf Steinhorst
  • Die Karnevalisten um Stadtprinz Uwe I. feierten zusammen mit Pfarrer Willi Stroband eine amüsante Prinzenmesse in der Josefkirche. Foto: Ralf Steinhorst
  • Die Karnevalisten um Stadtprinz Uwe I. feierten zusammen mit Pfarrer Willi Stroband eine amüsante Prinzenmesse in der Josefkirche. Foto: Ralf Steinhorst
  • Die Karnevalisten um Stadtprinz Uwe I. feierten zusammen mit Pfarrer Willi Stroband eine amüsante Prinzenmesse in der Josefkirche. Foto: Ralf Steinhorst
  • Die Karnevalisten um Stadtprinz Uwe I. feierten zusammen mit Pfarrer Willi Stroband eine amüsante Prinzenmesse in der Josefkirche. Foto: Ralf Steinhorst
  • Die Karnevalisten um Stadtprinz Uwe I. feierten zusammen mit Pfarrer Willi Stroband eine amüsante Prinzenmesse in der Josefkirche. Foto: Ralf Steinhorst
  • Die Karnevalisten um Stadtprinz Uwe I. feierten zusammen mit Pfarrer Willi Stroband eine amüsante Prinzenmesse in der Josefkirche. Foto: Ralf Steinhorst
  • Die Karnevalisten um Stadtprinz Uwe I. feierten zusammen mit Pfarrer Willi Stroband eine amüsante Prinzenmesse in der Josefkirche. Foto: Ralf Steinhorst
  • Die Karnevalisten um Stadtprinz Uwe I. feierten zusammen mit Pfarrer Willi Stroband eine amüsante Prinzenmesse in der Josefkirche. Foto: Ralf Steinhorst
  • Die Karnevalisten um Stadtprinz Uwe I. feierten zusammen mit Pfarrer Willi Stroband eine amüsante Prinzenmesse in der Josefkirche. Foto: Ralf Steinhorst
  • Die Karnevalisten um Stadtprinz Uwe I. feierten zusammen mit Pfarrer Willi Stroband eine amüsante Prinzenmesse in der Josefkirche. Foto: Ralf Steinhorst
  • Die Karnevalisten um Stadtprinz Uwe I. feierten zusammen mit Pfarrer Willi Stroband eine amüsante Prinzenmesse in der Josefkirche. Foto: Ralf Steinhorst
  • Die Karnevalisten um Stadtprinz Uwe I. feierten zusammen mit Pfarrer Willi Stroband eine amüsante Prinzenmesse in der Josefkirche. Foto: Ralf Steinhorst

Klar sei, dass von Karneval in der Bibel direkt natürlich keine Rede ist, er wurde ja auch erst sehr viel später erfunden. Aber indirekt sei er schon erwähnt, wie Willi Stroband herausarbeitete, nämlich im Philipperbrief von Paulus, wo „Freuet euch!“ geschrieben steht.

Ist schon die Terminfindung zur Prinzenmesse für Pfarrer Stroband eine spannende Angelegenheit, ist es dann zu einem späteren Zeitpunkt auch das Vorbereitungsgespräch mit dem neuen Stadtprinzen Ahlensias. Denn es ist inzwischen Ritual, dass der Prinz in der Messe auch vorgestellt wird: „Uwe war mal Bergmann – das passt doch gut zu Ahlen“, stellte der Pfarrer dementsprechend fest. Und dass es immer Uwe Beyers Traum gewesen sei, einmal Stadtprinz zu werden. „Wenn Träume wahr werden, so kann es gehen. Ich wollte immer Papst werden“, löste der Geistliche nicht nur einmal Heiterkeit im Kirchenraum aus.

Natürlich verliehen Stadtprinz Uwe I. und das Kinderprinzenpaar Mika I. (Behrnd) und Stella I. (Pohlmann) dem Priester auch ihren Prinzenorden. Lediglich beim Geschenk gab es lange Überlegungen. „Da habe ich mal mit deinem Chef gesprochen“, resümierte der Stadtprinz Uwe I. mit einem Augenzwinkern: „Der meinte: Bring ihm Weingummi, dann ist Willi glücklich!“ Sprach‘s und überreichte „dem Willi“ direkt eine große Dose davon.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6400906?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F1408245%2F1408794%2F
Nachrichten-Ticker