Kommunalwahl 2020 in NRW
Alles über die Stimmzettel

Düsseldorf/Münster -

Bei den Kommunalwahlen 2020 in Nordrhein-Westfalen im September wird jeder Wähler - wie auch bei den anderen großen Wahlen - seine Stimme auf einem Stimmzettel abgeben. Wir erklären, was man über die Stimmzettel wissen muss.

Sonntag, 13.09.2020, 11:15 Uhr aktualisiert: 13.09.2020, 11:17 Uhr
Kommunalwahl 2020 in NRW: Alles über die Stimmzettel
Zwischen drei und fünf Stimmzettel erhält jeder Wähler bei der Kommunalwahl 2020 in Nordrhein-Westfalen. Foto: dpa (Symbolbild)
  • Jeder Wähler erhält bei der Kommunalwahl in NRW mehrere Stimmzettel.
  • Der Wahltag ist der 13. September, gewählt werden kann aber auch schon vorher per Briefwahl.
  • Neben (Ober-)Bürgermeistern wird über Bezirksvertreter (Landräte) und über die kommunalen Parlamente abgestimmt.

Wohnort entscheidet über Anzahl der Stimmzettel bei der Kommunalwahl in NRW

Am 13. September findet in Nordrhein-Westfalen die Kommunalwahl statt . Zunächst einmal erhält jeder Wähler einen Stimmzettel für die Wahl des Bürgermeisters oder bei größeren Städten Oberbürgermeisters. Auf einem weiteren Stimmzettel darf jeder Wahlberechtigte über den Gemeinde- oder Stadtrat abstimmen.

Wer in einer Großstadt lebt bekommt noch einen Stimmzettel für die Wahl der Bezirksvertretung. Wer hingegen in einem Landkreis und nicht in einer kreisfreien Stadt lebt, der bekommt zwei zusätzliche Stimmzettel. Mit dem einem wird über den Landrat entschieden, auf dem anderen muss der Wähler sein Kreuz für seinen Kandidaten für den Kreistag machen.

Wer also zum Beispiel in Münster lebt, erhält drei Stimmzettel, in Warendorf oder Ahlen bekommen die Wähler gleich vier Stimmzettel.

Im Ruhrgebiet bekommen die Wähler zum Teil sogar fünf Stimmzettel, da dort auch über die Vertreter des Ruhrparlaments abgestimmt wird.

131620842_lay

Eine Wählerin gibt im Wahllokal bei der Wahl von Oberbürgermeistern, Bürgermeistern und Landräten in Nordrhein-Westfalen ihre Stimme ab. Foto: Ina Fassbender/dpa

So füllt man die Stimmzettel bei der Kommunalwahl in NRW aus

Grundsätzlich hat jeder Wähler bei den einzelnen Wahlen je eine Stimme. Unkompliziert ist die Wahl der (Ober-)Bürgermeister und Landräte. Auf dem Stimmzettel sind jeweils untereinander die zur Wahl stehenden Kandidaten aufgelistet. Hinter den Namen sind runde Felder - bei seinem persönlichen Favoriten macht man dort sein Kreuz.

Bei den Wahlen für die kommunalen Parlamente ist es ähnlich, nur wird dort der Kandidat in Verbindung mit seiner Partei aufgelistet. Ob die Stimmabgabe am Wahltag selbst oder bei der Briefwahl passiert, macht keinen Unterschied.

Kommunalwahl 2020 in NRW: Stimmzettel mit unterschiedlichen Farben

Für die Stimmzettel sollen bei der Kommunalwahl 2020 verschiedene Farben verwendet werden Bei der Bürgermeisterwahl ist es gelb, bei der Gemeinde- und Stadtratswahl hellgrün, bei der Landratswahl hellblau und bei der Kreistagswahl weiß. Für die mögliche Stichwahl wird empfohlen, die Farbe der ersten Wahl erneut zu verwenden. Alle nicht benutzten Stimmzettel sind bei Schluss der Abstimmung zu verpacken sowie mit der Aufschrift "Unbenutzte Stimmzettel" zu versehen.

Kann der Stimmzettel ungültig werden?

Wichtig ist, dass jeder Wähler auf jedem Stimmzettel nur ein Kreuz macht. Auch andere Zeichen oder eine Unterschrift oder ähnliches darf der Stimmzettel nicht enthalten, sonst ist der Stimmzettel ungültig und die Stimme "verschenkt".


Wir haben alle  Informationen und Termine zur Kommunalwahl 2020 in NRW auf unserer Übersichtsseite  für Sie zusammengestellt. Ausführliche Berichte über Kandidaten, Listen und alle aktuellen Entwicklungen finden Sie bei uns bereits im Vorfeld. Ergebnisse der Kommunalwahl 2020 in NRW gibt es dann am Sonntag, 13. September 2020, hier auf wn.de.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7494532?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F7491823%2F
Nachrichten-Ticker