Kommunalwahl 2020 in NRW: Münster
Rekord bei der Briefwahlbeteiligung

Münster -

Fast 80-000 Stimmen sind in Münster per Brief eingegangen: Laut Wahlamtsleiter Jürgen Kupferschmidt Kommunalwahl-Rekord. Auch insgesamt war die Wahlbeteiligung mit 62,96 Prozent deutlich höher, als bei der letzten Ratswahl 2014.

Sonntag, 13.09.2020, 23:20 Uhr aktualisiert: 14.09.2020, 06:51 Uhr
So viele wie noch nie bei Kommunalwahlen: Briefwahlumschläge werden im Freiherr-vom-Stein-Gymnasium
So viele wie noch nie bei Kommunalwahlen: Briefwahlumschläge werden im Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Foto: Matthias Ahlke

Mit 63 Prozent war die Wahlbeteiligung in Münster bei dieser Wahl deutlich höher als bei der Ratswahl 2014 (59,7 Prozent). Insgesamt 77 867 Wahlscheine zur Briefwahl wurden ausgestellt, 70 895 wurden in der Briefwahlauszählung registriert, wie Wahlamtsleiter Jürgen Kupferschmidt am Wahlabend mitteilte: „Das ist Rekord für eine Kommunalwahl .“ Bereits 2014 hatte sich der Trend abgezeichnet – die Zahl der Briefwähler ist bei dieser Wahl noch einmal um mehr als 20 000 gestiegen. Dass sich vor manchen Wahllokalen Schlangen bildeten, habe daran gelegen, dass es aufgrund der Hygieneregeln langsamer vorangegangen sei, so Kupferschmidt. Weniger Wahllokale gab es in Münster aber nicht, das wäre mit Blick auf die aktuelle Situation auch nicht sinnvoll: „Wir sind ganz bewusst bei 172 geblieben, um mehr Spielraum zu haben.“ Für die personelle Verstärkung sowohl bei der Brief- als auch bei der Urnenwahl wurden 500 zusätzliche ehrenamtliche Helfer benötigt. Insgesamt seien circa 3000 Wahlhelfer im Einsatz gewesen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7582079?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F7491823%2F
Nachrichten-Ticker