Do., 20.06.2019

Schützenbruderschaft St. Marien David Terkuhlen regiert Eggeroder Schützen

Die Eggeroder Schützen ließen ihren neuen König David Terkuhlen nach dem entscheidenden 142. Schuss hochleben.

Eggerode - Beim Schützenfest in Eggerode müssen die Gäste Zeit bringen. So war es auch dieses Mal. Mit dem 142. Schuss fiel letztlich um 17.59 Uhr am Donnerstag die Entscheidung. Und die fiel in einem Zweikampf.

Do., 20.06.2019

Vogel fällt mit dem 142. Schuss Eggeroder haben einen neuen Regenten

Die Schützenbruderschaft St. Marien Eggerode hat einen neuen König. Nach dem Schießen marschierten die Schützen von der Vogelstange ab.

Eggerode - Die Schützenbruderschaft St. Marien Eggerode hat einen neuen König. Am Fronleichnamstag traten die Schützen an der Vogelstange neben der Kirche an. Zunächst zog sich das Schießen hin, doch dann ging alles ganz schnell.


Do., 20.06.2019

Gescher Küchenbrand rasch gelöscht

Gescher: Küchenbrand rasch gelöscht

Gescher (ffg). Schnell gelöscht war ein Küchenbrand in einem Haus am Mühlenweg, zu dem die Feuerwehr Gescher am Mittwochabend gegen 22 Uhr ausrückte. Dort waren verschiedene Gegenstände auf dem Herd in Brand geraten. Beim Eintreffen der Feuerwehrkameraden hatten die zwei Bewohner sowie eine Nachbarin die brennenden Gegenstände bereits aus dem Haus geschafft. Dabei haben sie Rauch eingeatmet. Von Allgemeine Zeitung


Do., 20.06.2019

Fronleichnamsprozession St. Antonius „Zeigen wir miteinander Gesicht“

Gläubige der Pfarrei St. Antonius zogen am Donnerstag im Rahmen einer Fronleichnamsprozession durch die Stadt..

Gronau - Passanten schauen etwas unschlüssig auf die große Schar derer, die da am Donnerstagmorgen singend und betend durch die Neustraße zieht. Eine Demonstration? Ja, aber eine besondere: Katholiken in vielen Bundesländern feiern – so auch in Gronau – an Fronleichnam die Erinnerung an das letzte Abendmahl Jesu und demonstrieren zugleich mit ihrer Prozession den Glauben daran, dass Gott gegenwärtig ist. Von Klaus Wiedau


Do., 20.06.2019

Q1-Literaturkurse des Gymnasiums luden zu Aufführungen Zuschauer werden zu Schöffen

Der gestiefelte Kater tot, Rumpelstilzchen angeklagt. Schüler des Literaturkurses inszenierten auf der Bühne eine „märchenhafte“ Gerichtsverhandlung. Zudem wurde ein Werbefilm für das Gymnasium gedreht und präsentiert.

Gronau - Dass Q1-Literaturkurse zum Schuljahresende die Resultate ihrer Arbeiten präsentieren, hat am Werner-von-Siemens-Gymnasium Tradition. Anstelle klassischer Aufführungen wie Shakespeare´s „Hamlet“ oder Dürrenmatt´s Tragik-Komödie „Der Besuch der alten Dame“ ging die Q1 in diesem Jahr jedoch neue Wege. Von Angelika Hoof


Do., 20.06.2019

Gestaltungshandbuch und Satzung in Arbeit Wert des Ortsbildes im Fokus

Mit einem Gestaltungshandbuch und einer verbindlichen Satzung soll künftig die städtebauliche Entwicklung in Epe mit gestalterischen Leitlinien in Einklang gebracht werden. Im Bauausschuss wurde das Vorhaben mit guten und weniger guten Beispielen vorgestellt.

Epe - Mit einem Gestaltungshandbuch und einer Satzung soll die städtebauliche Entwicklung in Epe mit gestalterischen Leitlinien in Einklang gebracht werden. Von Klaus Wiedau


Do., 20.06.2019

Polizei bestätigt Verdacht Brandstiftung als Ursache für Feuer

Polizei bestätigt Verdacht: Brandstiftung als Ursache für Feuer

Gronau - Der Brand eines Wohnmobils an der Kurfürstenstraße/Ecke Klosterstiege in der Nacht von Donnerstag (13. Juni) auf Freitag (14. Juni) ist durch vorsätzliche Brandstiftung entstanden. Von Klaus Wiedau


Do., 20.06.2019

Overbergschule dominiert Grundschul-Cup Sieg im Doppelpack

Bei der Siegerehrung freuten sich die erfolgreichen Teams über ihre Siege.Im Sportpark von Fortuna wurden die spannenden Spiele der Grundschulen ausgetragen.

Gronau - Spiel und Spaß standen im Vordergrund des dritten Stadtwerke-Grundschul-Cups, der insgesamt 24 Jungen- sowie 22 Mädchen-Mannschaften der Buterland-, Eilermark-, Georg-, Hermann-Löns-, Linden-, Martin-Luther-, Overberg- und Viktoriaschule zum Sportpark von Fortuna Gronau lockte. Von Angelika Hoof


Do., 20.06.2019

Amtsgericht Teilfreispruch nach gegensätzlichen Aussagen

Ahaus - Unterschiedliche Aussagen des Angeklagten und der fünf Zeugen führten zur Entlastung des 22-jährigen, nicht vorbestraften Angeklagten aus Ottenstein: Er war wegen einfacher und gefährlicher Körperverletzung angeklagt, das Verfahren wurde aber gegen die Auflage, 500 Euro an die Landeskasse zu zahlen und die Kosten des Verfahrens zu tragen, eingestellt. Von Elvira Meisel-Kemper


Mi., 19.06.2019

Zwischenlager in Ahaus 106 Atommüll-Fässer fehlen

Grüne Aktivisten protestieren mit symbolischen Atommüll-Fässern. Um die echten Gebinde ist eine Diskussion entbrannt.

Ahaus - Im Zwischenlager Ahaus sollen sich mehrere Atommüll-Fässer befinden, die rostig oder deformiert sind. Auf Anfrage der Grünen erwidert die Landesregierung, es gebe keine Sicherheitsbedenken. Die Frage, wo weitere 106 Fässer verblieben sind, bleibt allerdings offen. Von Alex Piccin


Mi., 19.06.2019

Schützenbruderschaft St. Marien Josef Gevers‘ ungewöhnlicher Weg auf den Schützenthron

Auf ein spannendes Vogelschießen hoffen der amtierende Schützenkönig Ludger Schmalbrock (l.) und Josef Gevers, König von 1969. Sie selbst haben schon einiges erlebt.

Eggerode - Vom Kartentisch auf den Schützenthron. So ist Josef Gevers vor 50 Jahren auf den Thron der Schützenbruderschaft St. Marien gekommen. Doch so einfach war das gar nicht. Von Rupert Joemann


Mi., 19.06.2019

Urteil im Prozess um besonders schwere Brandstiftung Sieben Jahre und drei Monate Haft

Hier ein aktuelles Foto vom Haus, in dem sich die Spielothek befand. Das Feuer am 8. Dezember 2017 hatte Teile der Einrichtung zerstört und war mangels Sauerstoff „erstickt“, also von selbst ausgegangen. Der oder die Brandleger hatten vergessen, eine Tür oder ein Fenster aufzulassen. Ein Sachverständiger nannte die Tat „eine dilettantische Anfängerbrandlegung“.

Gronau/Münster - Zu sieben Jahren und drei Monaten Gefängnis verurteilte die Strafkammer einen 47-Jährigen aus Herne am Mittwoch wegen besonders schwerer Brandstiftung und wegen Verstrickung zum Siegelbruch. Von Klaus Möllers


Mi., 19.06.2019

Gescher Eine besondere Lebensreise

Gescher: Eine besondere Lebensreise

Gescher. Zu einer Lebensreise, bei der Hunde eine wichtige Rolle spielen, lädt Dr. Hermann Vortmann die Leser seines neuen Buches „Hunde-Leben“ ein. Das Werk trägt durchaus autobiografische Züge, verrät der Autor. Doch die Namen der darin vorkommenden Protagonisten und die beschriebenen Erlebnisse sind verfremdet. Von Manuela Reher


Mi., 19.06.2019

Bürgerbus Ausgleich zum Alltag

Elke Koziol fährt alle zwei Wochen den Bürgerbus: „Ich will nicht zu Hause sitzen.“

Heek - Jeden zweiten Mittwochvormittag steht Elke Koziol an der evangelischen Kirche und wartet auf den Bürgerbus. Das Prozedere ist eingespielt: Hans Funke nimmt sie mit durch Nienborg und über die Bült geht es zur Legdener Straße, wo Elke Koziol das Steuer übernimmt. Viele Worte brauchen sie nicht. „War viel los?“, fragt Koziol. „Sieben Leute. Eher Durchschnitt“, so die Antwort. Von Falko Bastos


Mi., 19.06.2019

In Tungerloh-Capellen Pedelec-Fahrer leicht verletzt

In Tungerloh-Capellen: Pedelec-Fahrer leicht verletzt

Gescher. Beim Überholen hat ein Autofahrer am Dienstag in Gescher ein Pedelec erfasst. Der 53-jährige Mann aus Meppen befuhr gegen 15.50 Uhr einen Wirtschaftsweg in der Bauerschaft Tungerloh-Capellen. In Höhe einer Brücke über die A 31 touchierte er nach Mitteilung der Polizei das Pedelec eines 64-jährigen Gescheraners. Von Allgemeine Zeitung


Mi., 19.06.2019

Einsatz für die Feuerwehr Blitzeinschlag ohne große Folgen

Einsatz für die Feuerwehr: Blitzeinschlag ohne große Folgen

Der Knall war laut, der Schaden nur gering: Nach einem Blitzeinschlag am Mittwochmittag rückten die Löschzüge aus Gronau und Epe zu einem Gewerbebetrieb am Heerweg aus – und mussten nicht tätig werden. Der Blitz hatte offenbar den Dachgiebel nur touchiert und dafür gesorgt, dass ein paar Pfannen heruntergerissen wurden.


Mi., 19.06.2019

Unfall bei Autorennen – Zwei Leichtverletzte Wagen kracht in einen Schuppen

Vor der Mauer eines Schuppens kam am Dienstagabend dieser Pkw zum Stillstand. Der 18-jährige Fahrer soll, so Zeugen gegenüber der Polizei, zuvor auf der Siemensstraße neben einem weiteren Fahrzeug mit atrk überhöhtem Tempo in Richtung Wendehammer gefahren sein.

Gronau - Aktualisierung 12.48 Uhr Von Klaus Wiedau


Mi., 19.06.2019

Ergebnis eines Interreg-Projekts Gute Noten für Flugplätze

Der FMO ist einer der beliebtesten Flughäfen in der Region.

Gronau - Bewohner und Unternehmer in der Euregio sind mit der Erreichbarkeit der Flughäfen im Umland insgesamt zufrieden. Das ist eines der Ergebnisse des Interreg-Projekts „Erreichbarkeit aus der Luft“, die jetzt in Enschede vorgestellt wurden. Bei der Untersuchung wurden 13 Flughäfen berücksichtigt, darunter besonders beliebt Düsseldorf, Amsterdam-Schiphol und der FMO.


Mi., 19.06.2019

Sommerkonzert des Chors Agatissimo Gesang, Humor – und mehr

Im Einheitslook – Jeans und weißes Oberteil – präsentierten sich die Sängerinnen und Sänger beim Sommerkonzert des Chors Agatissimo am Sonntagnachmittag in der Aula der Euregioschule in Epe.

Epe - Das Sommerkonzert des Chores Agatissimo am Sonntagnachmittag in der Euregioschule bot gute Unterhaltung. Auftaktlied war das humoristische „Nette Begegnung“, das ein typisches, eigentlich nichtssagendes Gespräch zwischen zwei flüchtigen Bekannten beschreibt. Andrea Fleuth, die Vorsitzende des Chors, und Chorleiter Jürgen Etzrodt führten in einem launigen Schlagabtausch durch das Programm.


Mi., 19.06.2019

Imker Heinz Wilpers entdeckt in einem seiner Bienenstöcke Vogelnest mit Küken Meisen-Kinderstube im Bienenstock

Zwei kleine Meisen sind bereits geschlüpft, mindestens ein drittes Ei liegt noch im Nest.

Schöppingen - Imker Heinz Wilpers machte große Augen, als er jetzt einen seiner zahlreichen Bienenstöcke öffnete. Ein Meisenpärchen Von Dieter Huge sive Huwe


Di., 18.06.2019

Gescher Von sportlich bis farbenfroh

Gescher: Von sportlich bis farbenfroh

Gescher. Der „Bunte Abend“, zu dem die Gesamtschule Gescher eingeladen hatte, hat alle Erwartungen erfüllt: Über 150 Schülerinnen und Schüler hatten ein wunderschönes Programm auf die Bühne gebracht. Im vollbesetzten Theater- und Konzertsaal brandete immer wieder Applaus für die Akteure auf. Von Allgemeine Zeitung


Di., 18.06.2019

Streit um Bergschäden „Einer schiebt es auf den anderen“

Streit um Bergschäden: „Einer schiebt es auf den anderen“

Epe - Ralf Elbers nahm kein Blatt vor den Mund: „Einer schiebt es auf den anderen. Von Klaus Wiedau


Di., 18.06.2019

Klare Ansage der Betreiberfirma Kein Atommüll in Kavernen

114 Kavernen gibt es derzeit im Kavernenfeld Epe. Die SGW arbeitet an einer Ausweitung des Feldes in die Niederlande hinein. Bei der Generalversammlung der BI „Kavernenfeld Epe“ ging es zudem um eine mögliche künftig Nach-Nutzung der Untertagespeicher.

Epe - Aktuelle Pläne für eine Nachnutzung der Kavernen in Eper Venn für die Zeit nach der Speicherung von Gas, Öl und Helium gibt es bisher offenbar nicht. Indes: Eine Nutzung zur Lagerung von Atom- oder Giftmüll könne ausgeschlossen werden. Konkret geplant wird aber etwas anderes: Die Ausweitung des Kavernenfeldes über die deutsch-niederländische Grenze hinweg. Von Klaus Wiedau


Di., 18.06.2019

„Laufen voll wie eine Badewanne“ Anlieger des Kavernenfelds Epe sind besorgt

Auf der „Alten Tenne“ diskutierten am Montag Mitglieder der „BI Kavernenfeld Epe“ mit Vertreten der Salzgewinnungsgesellschaft, der Bergbehörde, des Wasser- und Bodenverbandes und der Stadt Gronau.

Epe - Fünf Jahre nach dem Ölunfall im Eper Amtsvenn sind die „Wunden“ in der Landschaft verheilt. Doch die Anlieger glauben keineswegs, dass jetzt alles gut ist. Von Klaus Wiedau


Di., 18.06.2019

Schöppingerin nimmt Geld aus der Kasse Video beweist Unterschlagung

Vor dem Amtsgericht Ahaus musste sich eine Schöppingerin wegen Unterschlagung verantworten.

Ahaus/Schöppingen - Die 2100 Euro Geldstrafe und das Einziehen der unterschlagenen 128,87 Euro könnten erst der Auftakt für die Schöppingerin sein. „Zivilrechtlich kann das unangenehmer werden“, sagte der Richter am Amtsgericht Ahaus zu der Anfang 40-Jährigen.


Di., 18.06.2019

Gemeinde Heek erhält 17 000 Euro Fördermittel Bikepark: Warten auf die Baufirma

So soll der Bikepark am Jugendhaus Zak aussehen. Möglichst bald sollen die Arbeiten daran beginnen.

Heek - Der Planungsentwurf liegt bereit und nun steht auch die Finanzierung – es geht vorwärts beim geplanten Bikepark am Jugendhaus Zak. In dieser Woche erhielt die Gemeinde einen Förderbescheid der Bezirksregierung über 17 000 Euro für das Projekt. Von Falko Bastos


Folgen Sie uns auf Twitter