Hoher Sachschaden
Zwei Scheunen niedergebrannt - Polizei geht von Brandstiftung aus

Bocholt -

Zwei Scheunen sind am Montagabend in Bocholt bis auf die Grundmauern niedergebrannt. Die Polizei geht von Brandstiftung als Ursache aus.

Dienstag, 16.04.2019, 11:40 Uhr aktualisiert: 16.04.2019, 14:25 Uhr
Hoher Sachschaden: Zwei Scheunen niedergebrannt - Polizei geht von Brandstiftung aus
Symbolbild Foto: dpa

Zwei Scheunen sind im Bocholter Ortsteil Spork am Montagabend aus zunächst ungeklärter Ursache abgebrannt. Nach ersten Einschätzungen der Polizei liegt der Sachschaden bei circa 150.000 Euro. Menschen oder Tiere waren laut Polizei zu keinem Zeitpunkt in Gefahr, da das landwirtschaftliche Anwesen unbewohnt ist.

Kräfte der Feuerwehren aus Bocholt und Dinxperlo löschten den Brand, der gegen 20 Uhr entstanden war. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen, die Polizei schließt Brandstiftung explizit nicht aus.

Update: Wie die Polizei am Dienstagnachmittag berichtet, haben sich die Hinweise verdichtet, dass als Ursache für den Brand von Brandstiftung ausgegangen werden kann. Die Polizei hatte am Dienstag nach dem Brand vor Ort weiter ermittelt. Sie bittet deshalb mögliche Zeugen, sich beim Kriminalkommissariat in Bocholt (Telefon: 02871-2990) zu melden. 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6547547?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F
Mega-Serie der WWU Baskets endet in Schwenningen – aber noch ist alles drin
Alex Goolsby (r.) und die Baskets verloren erstmals seit Monaten wieder.
Nachrichten-Ticker