Alstätte
„Großartiger Vertrauensvorschuss“

Donnerstag, 06.11.2008, 18:11 Uhr

Heek-Nienborg. Nun ist es offiziell: Ulrich Helmich wird als Bürgermeisterkandidat für die CDU in das Rennen um die Nachfolge von Dr. Kai Zwicker gehen. Dafür hat sich, so heißt es in einer Pressemitteilung, am Mittwochabend der Gemeindeparteitag der CDU Heek-Nienborg ausgesprochen. Der 41-jährige Jurist erhielt 55 Stimmen bei zwei Enthaltungen und damit 96,5 Prozent Zustimmung. „Dies ist ein tolles Ergebnis und ein großartiger Vertrauensvorschuss “, erklärte Helmich sichtlich erfreut.

Zuvor hatte der dreifache Familienvater den Parteimitgliedern die Themen erläutert, mit denen er in Heek , Nienborg und Ahle um das Vertrauen der Wähler werben will. Dabei setzt er vor allem auf Kontinuität. „Ich möchte die erfolgreiche Arbeit von Kai Zwicker fortsetzen“, so Helmich, der zurzeit als Erster Beigeordneter in Rhede arbeitet, aber immer Heek als Wohnsitz die Treue gehalten hat. Die Themenpalette reichte von der Stärkung der Vereinsarbeit und des Ehrenamtes über die Wirtschaftsförderung – zu der auch gute Bildungsmöglichkeiten gehörten – bis zur Aufwertung der Dorfkerne in allen Ortsteilen der Gemeinde.

Gemeinsam mit dem Bürgermeisterkandidaten wurden die Kandidaten für die Wahl zum Rat der Gemeinde Heek nominiert. „Die CDU in Heek und Nienborg ist fest verankert in den Vereinen und Verbänden. Das trägt entscheidend zu unseren guten Wahlergebnissen bei“, betonte der CDU-Vorsitzender Markus Jasper . So freue er sich, dass es auch diesmal wieder gelungen sei, eine gute Mischung von Kandidatinnen und Kandidaten aus allen Alters- und Berufsgruppen zu finden. In die Freude über diesen guten Mix mischte sich aber auch Wehmut darüber, dass nach 30-jähriger Ratsmitgliedschaft der langjährige Fraktionsvorsitzende Bernhard Probst nicht erneut für den Rat kandidieren wird. „Die CDU ist dir zu großem Dank verpflichtet", wandte sich Jasper an Probst, der nach Ablauf der Wahlperiode im Oktober 2009 20 Jahre die Fraktion geführt haben wird.

Die Reserveliste der CDU zur Ratswahl wird von der stellvertretenden Bürgermeisterin Bärbel Pieper angeführt. Nachdem Kreistagsmitglied Rudi Schmitz erklärt hatte, dass er nach 20-jähriger Mitgliedschaft im Kreistag nicht erneut für den Kreistagswahlkreis Heek/Schöppingen antreten will, nominierte der Gemeindeparteitag Markus Jasper als Wahlkreiskandidaten zur Kreistagswahl ebenso einstimmig wie den Ersatzbewerber Bernd Wischemann.

Im Einzelnen kandidieren in den Wahlbezirken zur Wahl des Rates der Gemeinde Heek: Nienborg: Elisabeth Voss, Jörg Rosery, Theo Nacke, Markus Jasper und Hermann Mers. Heek: Bernhard Homann, Walter Niemeyer, Andreas Helmich, Hermann Wierling, Franz Epping,Willi Uphues, Bärbel Pieper, Herbert Gausling und Bernhard Wischemann. Auf aussichtsreichen Listenplätzen kandidieren: Nienborg: Paul Wessling, Stefan Mensing und Heek: Silvia Pieper, Bernd Telgmann, Hendrik Berghaus, Oliver Knappheide, Klaus Dertmann sowie Carsten Lattusek.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/393313?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F146%2F696795%2F696797%2F
Starker Anstieg der Mäusepopulation im Münsterland
Rötelmäuse wie diese übertragen das Hantavirus.
Nachrichten-Ticker