Schwiepinghooker Schützen haben einen neuen Thron
Hartmann schießt den Vogel ab

Ahaus-Alstätte -

Ein ums andere Mal wirbeln Styroporfetzen durch die Luft – ab und an durchmischt von Holzsplittern. Es sind noch drei Alstätter Schützen, die dem „Federvieh“ zu Leibe rücken. Hermann Harking, Josef Weitkamp und Peter Hartmann baden am Montagnachmittag schon in ihrem eigenen Schweiß. Es ist nicht nur unheimlich heiß, der Vogel, der am Schießstand der Schwiepinghooker Schützen angebracht ist, ist in diesem Jahr auch verdammt zäh.

Montag, 28.07.2014, 18:07 Uhr

König Peter Hartmann und Königin Verena Feldkamp werden von einigen Schützenbrüdern ins Festzelt getragen.
König Peter Hartmann und Königin Verena Feldkamp werden von einigen Schützenbrüdern ins Festzelt getragen. Foto: heu

Bereits seit drei Stunden probieren sie ihr Glück, und je länger es dauert, desto lauter werden die Ratschläge aus der zweiten Reihe. Hier haben sich vornehmlich Schützenbrüder aus der zweiten Kompanie eingefunden. „Du musst den links unten anvisieren“, sagt einer. Ein anderer empfiehlt das genaue Gegenteil. Und ein dritter orakelt: „Nur noch fünf Schuss, dann fällt er.“ Er sollte daneben liegen.

Die zahlreichen Gäste und Mitglieder halten sich vorwiegend im Hintergrund unter den Bäumen auf, die wenigstens ein wenig Schatten spenden. Doch nach und nach versammeln sich immer mehr Schaulustige im direkten Umfeld der Stangen. Dann geht ein Raunen durch die Menge. Einer der drei Schützen hat gerade die entscheidende Vorarbeit geliefert und den Vogel mürbe geschossen. Wenige Augenblicke später nimmt Peter Hartmann ein letztes mal das Gewehr in die Hand. Ein platzierter Schuss, ein Treffer und Jubel brandet auf. Die Schwiepinghooker haben nach fast 400 Schuss einen neuen König.

Schützenfest im Schwiepinghook

1/40
  • Mit dem Vogelschießen am Montagnachmittag ermittelten die Schwiepinghooker Schützen ihren neuen Thron. Foto: Mirko Heuping
  • Foto: Mirko Heuping
  • Mit dem Vogelschießen am Montagnachmittag ermittelten die Schwiepinghooker Schützen ihren neuen Thron. Foto: Mirko Heuping
  • Mit dem Vogelschießen am Montagnachmittag ermittelten die Schwiepinghooker Schützen ihren neuen Thron. Foto: Mirko Heuping
  • Mit dem Vogelschießen am Montagnachmittag ermittelten die Schwiepinghooker Schützen ihren neuen Thron. Foto: Mirko Heuping
  • Mit dem Vogelschießen am Montagnachmittag ermittelten die Schwiepinghooker Schützen ihren neuen Thron. Foto: Mirko Heuping
  • Mit dem Vogelschießen am Montagnachmittag ermittelten die Schwiepinghooker Schützen ihren neuen Thron. Foto: Mirko Heuping
  • Mit dem Vogelschießen am Montagnachmittag ermittelten die Schwiepinghooker Schützen ihren neuen Thron. Foto: Mirko Heuping
  • Mit dem Vogelschießen am Montagnachmittag ermittelten die Schwiepinghooker Schützen ihren neuen Thron. Foto: Mirko Heuping
  • Mit dem Vogelschießen am Montagnachmittag ermittelten die Schwiepinghooker Schützen ihren neuen Thron. Foto: Mirko Heuping
  • Mit dem Vogelschießen am Montagnachmittag ermittelten die Schwiepinghooker Schützen ihren neuen Thron. Foto: Mirko Heuping
  • Mit dem Vogelschießen am Montagnachmittag ermittelten die Schwiepinghooker Schützen ihren neuen Thron. Foto: Mirko Heuping
  • Mit dem Vogelschießen am Montagnachmittag ermittelten die Schwiepinghooker Schützen ihren neuen Thron. Foto: Mirko Heuping
  • Mit dem Vogelschießen am Montagnachmittag ermittelten die Schwiepinghooker Schützen ihren neuen Thron. Foto: Mirko Heuping
  • Mit dem Vogelschießen am Montagnachmittag ermittelten die Schwiepinghooker Schützen ihren neuen Thron. Foto: Mirko Heuping
  • Mit dem Vogelschießen am Montagnachmittag ermittelten die Schwiepinghooker Schützen ihren neuen Thron. Foto: Mirko Heuping
  • Mit dem Vogelschießen am Montagnachmittag ermittelten die Schwiepinghooker Schützen ihren neuen Thron. Foto: Mirko Heuping
  • Mit dem Vogelschießen am Montagnachmittag ermittelten die Schwiepinghooker Schützen ihren neuen Thron. Foto: Mirko Heuping
  • Mit dem Vogelschießen am Montagnachmittag ermittelten die Schwiepinghooker Schützen ihren neuen Thron. Foto: Mirko Heuping
  • Mit dem Vogelschießen am Montagnachmittag ermittelten die Schwiepinghooker Schützen ihren neuen Thron. Foto: Mirko Heuping
  • Mit dem Vogelschießen am Montagnachmittag ermittelten die Schwiepinghooker Schützen ihren neuen Thron. Foto: Mirko Heuping
  • Mit dem Vogelschießen am Montagnachmittag ermittelten die Schwiepinghooker Schützen ihren neuen Thron. Foto: Mirko Heuping
  • Mit dem Vogelschießen am Montagnachmittag ermittelten die Schwiepinghooker Schützen ihren neuen Thron. Foto: Mirko Heuping
  • Mit dem Vogelschießen am Montagnachmittag ermittelten die Schwiepinghooker Schützen ihren neuen Thron. Foto: Mirko Heuping
  • Mit dem Vogelschießen am Montagnachmittag ermittelten die Schwiepinghooker Schützen ihren neuen Thron. Foto: Mirko Heuping
  • Mit dem Vogelschießen am Montagnachmittag ermittelten die Schwiepinghooker Schützen ihren neuen Thron. Foto: Mirko Heuping
  • Mit dem Vogelschießen am Montagnachmittag ermittelten die Schwiepinghooker Schützen ihren neuen Thron. Foto: Mirko Heuping
  • Mit dem Vogelschießen am Montagnachmittag ermittelten die Schwiepinghooker Schützen ihren neuen Thron. Foto: Mirko Heuping
  • Mit dem Vogelschießen am Montagnachmittag ermittelten die Schwiepinghooker Schützen ihren neuen Thron. Foto: Mirko Heuping
  • Mit dem Vogelschießen am Montagnachmittag ermittelten die Schwiepinghooker Schützen ihren neuen Thron. Foto: Mirko Heuping
  • Mit dem Vogelschießen am Montagnachmittag ermittelten die Schwiepinghooker Schützen ihren neuen Thron. Foto: Mirko Heuping
  • Mit dem Vogelschießen am Montagnachmittag ermittelten die Schwiepinghooker Schützen ihren neuen Thron. Foto: Mirko Heuping
  • Mit dem Vogelschießen am Montagnachmittag ermittelten die Schwiepinghooker Schützen ihren neuen Thron. Foto: Mirko Heuping
  • Mit dem Vogelschießen am Montagnachmittag ermittelten die Schwiepinghooker Schützen ihren neuen Thron. Foto: Mirko Heuping
  • Mit dem Vogelschießen am Montagnachmittag ermittelten die Schwiepinghooker Schützen ihren neuen Thron. Foto: Mirko Heuping
  • Mit dem Vogelschießen am Montagnachmittag ermittelten die Schwiepinghooker Schützen ihren neuen Thron. Foto: Mirko Heuping
  • Mit dem Vogelschießen am Montagnachmittag ermittelten die Schwiepinghooker Schützen ihren neuen Thron. Foto: Mirko Heuping
  • Mit dem Vogelschießen am Montagnachmittag ermittelten die Schwiepinghooker Schützen ihren neuen Thron. Foto: Mirko Heuping
  • Mit dem Vogelschießen am Montagnachmittag ermittelten die Schwiepinghooker Schützen ihren neuen Thron. Foto: Mirko Heuping
  • Mit dem Vogelschießen am Montagnachmittag ermittelten die Schwiepinghooker Schützen ihren neuen Thron. Foto: Mirko Heuping

Hartmann kann sich vor Gratulanten kaum retten. Noch während er von seinen Schützenbrüdern auf den Schultern ins Festzelt getragen wird, muss er viele Hände schütteln. Von überall kommen die Alstätter herangelaufen, um der neuen Majestät zu gratulieren. Im Festzelt wird er von Jürgen Prinz und Marlies Kernebeck in den Arm genommen – die Amtszeit des bisherigen Königspaars endet in diesem Moment.

Kurz darauf wird auch die Königin in den Festsaal getragen. Verena Feldkamp freut sich ausgelassen – besonders, als sie wieder auf ihren Füßen steht. „Es ist so heiß“, sagt sie grinsend. Doch das ist jetzt unwichtig: „Ohlala, wir haben einen König“, schallt es von den herbeigeeilten Schützenfestbesuchern durchs Zelt. Den neuen Thron komplettieren die Ehrendamen Martina Böckers und Christina Potreck sowie die Ehrenherren Stephan Ellerkamp und Thomas Baumeister.

Und auch ein wenig Spott für die Georgi-Schützen aus Epe, die am Vorabend nach dem Schießen noch ohne König auseinandergegangen waren, können sich die Schwiepinghooker nicht verkneifen. „Neue Info aus Epe: Mittlerweile ist auch die Stripperin eingetroffen. Die soll heute die Königin machen“, poltert es aus den Boxen. Die Schwiepinghooker können darüber lachen – sie haben schließlich gleich einen König gefunden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2641560?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F146%2F2577332%2F4848720%2F
WWU Baskets flambieren auch die Bayern-Talente
Wild entschlossen: Münsters Kai Hänig
Nachrichten-Ticker