Abimotto „High Soci­Abi“
Abiturienten der Bischöflichen Canisiusschule Ahaus verabschiedet

Ahaus -

Mit einem Dankgottesdienst in der Pfarrkirche St. Marien begann für die Schüler der Bischöflichen Canisiusschule die Abifeier. Motto: „Der individuelle Schlüssel zur Zukunft“. Dann ging es in der Aula der Schule weiter mit der Abiturzeugnisübergabe. Das Abimotto: „High Soci­Abi“.

Sonntag, 08.07.2018, 17:26 Uhr

Zu den Abiturzeugnissen erhielten die Schüler auch Rosen sowie Glück- und Segenswünsche.
Zu den Abiturzeugnissen erhielten die Schüler auch Rosen sowie Glück- und Segenswünsche. Foto: Bernhard Gausling

Schulleiter Niels Hakenes sagte: „Wir feiern Abschied, aber auch Aufbruch unserer Abiturientinnen und Abiturenten in eine neue Zeit, in einen neuen Lebensabschnitt. Mit dem Abitur, dem höchsten Schulabschluss, den man in Deutschland erlangen kann, stehen euch nun viele Türen für eure Zukunft offen. Als neuer Schulleiter freue ich mich, gemeinsam diesen Tag zu feiern.“

Bürgermeisterin Karola Voß erinnerte daran, dass sie selbst in den 1970er-Jahren Schülerin dieser Schule war und gratulierte im Namen der Stadt Ahaus: „Halten Sie Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit hoch.“ Glück- und Segenswünsche gab es auch von Christoph Müller als Vertreter des Bistums und vom Elternvertreter Ansgar Wolf.

Als Vertreter der Abiturienten plauderte Christopher Eing über die Situationen der letzten Jahre und Monate und forderte seine Mitschüler auf: „Lasst uns die Welt verändern.“

„Was ist das Wesentliche, das ihr aus eurer Schulzeit mitgenommen habt?“, fragte Schulleiter Hakenes und nahm Anleihen bei Paul Austers Buch „Moon Palace“. „Empathie, Toleranz, soziale Gerechtigkeit sind Fixpunkte, an denen ihr euch orientieren könnt“, so Hakenes. Ein Kompliment gab es von Bärbel Weiland, einer der Stufenleiterinnen: „Was ich so toll an dieser Stufe finde, ist, dass die Schüler sich immer professionell gegenseitig unterstützt und aufeinander geachtet haben.“

Dann gab es die Zeugnisse: Immerhin 26 mal stand die Eins vor dem Komma. Die besten Noten erzielten Carolin Orthaus 1,0; Julia Wessling 1,1; Simon Schöning und Carolin Ellerkamp beide 1,2 und Pauline Riemer 1,3. Es gab Ehrungen und Preise, für Carolin Orthaus und Simon Schöning (Studienstiftung des Deutschen Volkes) und für Carolin Ellerkamp und Christopher Eing (Cusanuswerk).

Den Sonderpreis der Pfarrgemeinde St. Marien für soziales Engagement erhielten Wiebke Haverkock und Johannes Schneider. Philipp Jungkamp und Kevin Heying wurden mit dem Sonderpreis der Deutschen Physikalischen Gesellschaft geehrt. Simon Schöning, Johannes Holters und Philipp Jungkamp erhielten einen Preis der Deutschen Mathematiker-Vereinigung.

Die Abiturfeier wurde immer wieder mit musikalischen Einlagen von Schülern, Lehrern und dem Abitur-Projektchor aufgelockert. Abends ging die Feier bei Tobit weiter.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5875990?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F146%2F
Lagerhalle einer Zimmerei an der K 20 völlig zerstört
Großalarm für die Feuerwehr am Ostersonntag um kurz vor 16 Uhr. Zwei Löschzüge aus Everswinkel und Alverskirchen sowie eine Drehleiter aus Sendenhorst werden zur Brandbekämpfung alarmiert.
Nachrichten-Ticker