Angebot der Frauenberatungsstelle
Auszeit für Körper und Seele

AHaus -

Dem Gedankenkarussell entfliehen, ruhig atmen, die Körperteile nacheinander an- und entspannen: sich einfach mal eine Auszeit gönnen. Das will Annette Rüweling den Teilnehmerinnen ihres Kurses „Auszeit“ ermöglichen.

Freitag, 08.02.2019, 07:00 Uhr
Mal die Faust ballen und dann wieder entspannen. In den Stunden des Auszeit-Kurses wechseln sich Körperübungen und Gespräche ab.
Mal die Faust ballen und dann wieder entspannen. In den Stunden des Auszeit-Kurses wechseln sich Körperübungen und Gespräche ab. Foto: Andrea Warnecke/dpa

Seit Ende Januar bietet die Vorstandsfrau des Vereins „Frauen für Frauen“ sowie Heilpraktikerin für Psychotherapie an vier Terminen Frauen die Möglichkeit, im Alltag Zeit für sich zu nehmen. Und dabei ist jede der vier Stunden anders. Immer abhängig davon, was die Teilnehmerinnen wollen. Manche wollen einfach reden und sich austauschen, andere wollen lieber schweigen, sich nach innen kehren.

In der Blitzrunde zu Beginn geben alle einen Einblick in ihren Gemütszustand – auf der Skala von eins bis zehn erzählen sie, wie es ihnen geht. Die eine sagt mehr, die andere weniger, alles kann, nichts muss.

„Schritt für Schritt denken“, gibt Annette Rüweling als Tipp, wenn einem alles über den Kopf zu wachsen scheint. Nicht schon gar in Wochen oder Jahren voraus, sondern lieber in Stunden oder Tagen. So wird greifbar, was in den nächsten Tagen passiert, man fühlt sich nicht zu sehr überfordert auf der Suche nach dem großen Ganzen.

„Frauen haben oft eine besondere Belastung“, meint Rüweling. Viele arbeiten, kümmern sich um ihre Kinder, „wollen eine gute Ehefrau“ sein. Manche kommen da schnell an ihre Grenzen.

Dabei helfe es oft schon, über die eigenen Gedanken, Gefühle und Probleme zu reden. „Es fehlt an Gesprächsrunden für Frauen“, findet Rüweling. Es gebe nur wenige Anlaufstellen, wenn man einfach mal reden und nicht direkt eine Psychotherapie machen will. Umso wichtiger war es ihr deshalb, dass das Angebot nicht nur Übungen, sondern auch angeleitete Gespräche beinhaltet.

Doch in den Kursen soll es nicht nur ums Reden gehen. „Progressive Muskelentspannung“ steht an einem Freitagmorgen auf dem Programm für die Frauen. Erst massieren sie die Schädelbasis, dann kreisen sie den Kopf nach rechts, nach links, dann heben und senken sie ihre Schultern. Die Frauen sollen sich fallen lassen, Körper und Geist lockern.

Leise klingt Musik aus der Box, die Frauen legen sich auf die Matten, strecken sich, decken sich zu, schließen die Augen. Zu der sanften Stimme von Annette Rüweling kehren sie in sich, ballen mal die Fäuste, entspannen sie wieder, strecken die Beine, lockern sie wieder. „Wenn der Körper entspannt ist, ist auch der Geist entspannt“, sagt Rüweling.

Nach eineinhalb Stunden verlassen die Frauen schließlich den Raum, viele mit einem wohligen Gefühl und der Hoffnung, dass dieses zumindest kurze Zeit anhält.► Der Kurs „Auszeit“ der Frauenberatungsstelle findet zwei Mal im Jahr statt. Das nächste Angebot ist für den Herbst geplant. Weitere Infos unter ✆ 02561 3738.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6376378?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F146%2F
Das große Jucken
Die Stiche und Bisse von Insekten sind für Laien mühsam zu identifizieren.
Nachrichten-Ticker