Abfuhr am 1. April
Nicht alles gehört in den Sperrmüll

Ahaus -

Sperrmüll wird am 1. April in Ahaus und den Ortsteilen gesammelt. Doch nicht alle Dinge gehören in den Sperrmüll. Deshalb gibt die Stadt Ahaus Tipps.

Montag, 25.03.2019, 06:00 Uhr
Nicht alles gehört auf den Sperrmüll. Während Möbel erlaubt sind, gibt es für Elektrogeräte extra Sammelstellen am Wertstoffhof.
Nicht alles gehört auf den Sperrmüll. Während Möbel erlaubt sind, gibt es für Elektrogeräte extra Sammelstellen am Wertstoffhof. Foto: Norbert Försterling

Sperrmüll wird am 1. April (Montag) in Ahaus und den Ortsteilen gesammelt. Damit nur das in den Sperrmüll kommt, was in den Sperrmüll gehört, gibt die Stadt Ahaus den Bürgerinnen und Bürgern einige Tipps.

Was darf an die Straße gestellt werden?

► Altholz: zum Beispiel Span- und Möbelplatten, Bretter, Kisten, Massivholz aus dem privaten Haushalt, auch lackiert oder beschichtet.

► Sonstige sperrige Abfälle: Möbel, Möbelteile, Matratzen, Sprungrahmen, Bilder, Kinderwagen, Bügelbretter, Blumenkästen, Gartengeräte, Kleintierkäfige, Koffer, Leitern, Sportgeräte, Teppiche (gerollt oder zusammengelegt), Kinderwagen und große Spielzeugteile.

Diese Dinge gehören nicht in den Sperrmüll:

► Kleinabfälle, die über die normalen Restabfallgefäße entsorgt werden können, zum Beispiel Eimer, Töpfe und Tapetenreste, sowie in Säcken, Kartons und Tüten bereitgestellter Abfall.

► Elektro- und Elektronik-Altgeräte, da hierfür die Sammelstellen am Wertstoffhof auf dem Betriebsgelände der Firma Stenau zur Verfügung stehen. Kleinere Elektrogeräte können am Schadstoffmobil abgegeben werden.

► Bauabfälle, die bei Neu-, Aus- und Umbaumaßnahmen oder Abriss anfallen, zum Beispiel Bauholz, Sanitärkeramik, Fenster, Türen, Deckenvertäfelungen und Holzböden.

► Kfz-Teile, Autofelgen und Autoreifen sowie Farbeimer, Schadstoffe und andere Sonderabfälle.

► Ebenso nicht zur Sperrmüllabfuhr gehören Bauabfälle, Bauschutt, Fenster, Gartenzäune, Verglasungen, Kartonagen und Grünabfälle.

Nach der Sperrmüllabfuhr bleiben oft Rückstände und Dreck auf den Gehwegen und Straßen zurück. Die Stadt bittet die Anwohner, diese Rückstände nach der Abfuhr zu beseitigen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6492346?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F146%2F
Lagerhalle einer Zimmerei an der K 20 völlig zerstört
Großalarm für die Feuerwehr am Ostersonntag um kurz vor 16 Uhr. Zwei Löschzüge aus Everswinkel und Alverskirchen sowie eine Drehleiter aus Sendenhorst werden zur Brandbekämpfung alarmiert.
Nachrichten-Ticker