Diabetologie jetzt in Stadtlohn
Klinik zieht um

Ahaus -

Die Diabetologie im Klinikum Westmünsterland wird ab Montag (29. April) vom St.-Marien-Krankenhaus Ahaus zum Krankenhaus Maria-Hilf nach Stadtlohn verlagert. Dort soll ein Kompetenzcluster Herz-Kreislauf-Gefäße eingerichtet werden. Das teilte das Klinikum jetzt mit. Der Betrieb wird unter der Leitung von Chefarzt Dr. Joachim Kersken fortgeführt.

Mittwoch, 24.04.2019, 16:22 Uhr
Dr. Joachim Kersken leitet weiter die Diabetologie – künftig in Stadtlohn.
Dr. Joachim Kersken leitet weiter die Diabetologie – künftig in Stadtlohn. Foto: Klinikum

„Diabetiker haben im Vergleich zu Nichtdiabetikern einige Besonderheiten, die mit einem erhöhten Herz-Kreislauf-Risiko verbunden sind“, erklärt Joachim Kersken . Ein pneumologischer Schwerpunkt, der zurzeit in Planung ist, soll das Kompetenzzentrum Herz-Kreislauf-Gefäße zeitnah komplettieren, heißt es in einer Mitteilung des Krankenhauses.

Die Klinik unter Kerskens Leitung die einzige im Kreis Borken, die durch die Deutsche Diabetesgesellschaft als zertifizierte Behandlungseinrichtung für Typ-1- und Typ-2-Diabetes sowie als zertifizierte Fußbehandlungseinrichtung beim Diabetischen Fußsyndrom ausgezeichnet worden ist.

Die Zusammenarbeit mit der Klinik für Gefäßchirurgie in Bocholt sowie mit der Klinik für Plastische Chirurgie in Borken soll fortgeführt werden. Die Zulassung zur ambulanten Mitbehandlung und Langzeitbetreuung der Patienten mit diabetischem Fuß-Syndrom ist beantragt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6563491?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F146%2F
Mehr Buchen, bitte!
Buchen unter Eichen: Förster Holger Eggert zeigt einen "zweischichtigen Bestand."
Nachrichten-Ticker