Kunstwerke
Wein und Kunst mit Ton und Harz verbunden

Alstätte -

Ein guter Wein verspricht Gemütlichkeit, weiß Belinda Dokter. Daher hat sich die Alstätter Künstlerin für ihre neue Serie der Rebenfrucht gewidmet. Die Vino Bella‘s sind aber nicht nur Kunstwerke, sondern haben auch einen praktischen Nutzen: Sie sind als Flaschenhalter oder -verschluss gedacht.

Mittwoch, 10.07.2019, 17:46 Uhr aktualisiert: 10.07.2019, 17:48 Uhr
Belinda Dokter hofft, mit ihren Figuren aus der neuen Vino-Bella‘s-Serie einen ähnlich großen Erfolg wie mit den „Big Belindas“ zu haben. Die Figuren mit dem Thema Wein dienen einer praktischen Anwendung.
Belinda Dokter hofft, mit ihren Figuren aus der neuen Vino-Bella‘s-Serie einen ähnlich großen Erfolg wie mit den „Big Belindas“ zu haben. Die Figuren mit dem Thema Wein dienen einer praktischen Anwendung. Foto: Alex Piccin

„Ich hoffe, dass damit das gleiche passiert, wie mit den Big Belindas “, sagt Dokter. Die großen Figuren mit den charakteristischen Rundungen, dicken Backen und offenem Mund seien mittlerweile in ganz Europa zu finden. Dieses Motiv nimmt Dokter in ihren neuen Figuren auf.

Humor und Selbstironie spielt ebenfalls eine große Rolle in ihrer Tätigkeit. Ideen für neue Kunstwerke fliegen ihr ganz spontan zu. Manchmal im Schlaf, aber auch wenn sie gerade im Atelier an einer Figur arbeitet. In der Regel bleiben diese Ideen im Kopf. Um auf Nummer sicher zu gehen, transferiert sie die Eingebungen in kleine Tonklumpen.

Idee ins Modell transferiert

Dokter holt zwei Modelle hervor. Eines zeigt eine voluminöse Frau, die sich auf einem Flügel räkelt. Das andere stellt eine weitere Frau dar, die auf einem Stuhl sitzt, bei dem zwei Beine weggeknickt sind. „Einen dicken Po habe ich auch und ich höre immer mal wieder, dass dicke Frauen Angst haben, dass der Stuhl knackt, wenn sie sich hinsetzen. Daraus entstand dieses Modell und später eine große Figur“, schildert Dokter die Genese eines ihrer Kunstwerke.

Sie genießt gerne einen Wein und die Figuren ihrer aktuellen Kollektion vermitteln Frohsinn. Das ist bewusst so gewählt worden: „Wein trinkt man, wenn man gut drauf ist.“ Früchte oder eben Weinreben findet sie als Motiv sehr interessant und faszinierend.

Belinda Dokter befreit den Rohling aus der Silikonform.

Belinda Dokter befreit den Rohling aus der Silikonform. Foto: Alex Piccin

Jedes ihrer Kunstwerke ist handgemacht. Für die Flaschenverschlüsse benötigt Dokter etwa eine halbe Stunde. Dazu gießt sie Kunstharz in eine Silikonform, die wiederum von einer Gipsform umschlossen wird. Nachdem das Harz getrocknet ist, werden die Rohlinge aus ihrer Ummantelung vorsichtig und mit spitzen Fingern befreit. „Das ist jedes Mal so, als ob man ein Überraschungsei öffnet“, sagt die Künstlerin lachend.

Das ist jedes Mal so, als ob man ein Überraschungsei öffnet.

Belinda Dokter über die Befreiung eines Rohlings aus der Silikonform

Hat das Gießen anstandslos geklappt, geht es an die Bemalung. Auch den richtigen Farbton stellt Dokter in Handarbeit her: „Damit der immer gleich bleibt.“ In drei Schritten beziehungsweise Schichten erhalten die kleinen Figuren ihren Teint, den Abschluss bildet eine Schicht Klarlack.

Umfangreicher ist die Arbeit bei den größeren Figuren. Für die liegende, Weinflaschen-haltende dicke Frau aus Ton benötigt Dokter schon mal einen ganzen Tag. Wie genau das vonstatten geht, zeigt sie Neugierigen am Sonntag (14. Juli) in Nienborg (S. Infokasten).

Offener Garten

Im Rahmen der Öffnung des 4000 Quadratmeter großen Gartens Schwietering in Nienborg (Samstag und Sonntag, 13./14. Juli, jeweils von 10 bis 17 Uhr) stellt Belinda Dokter ihre Vino Bella‘s am Sonntag dort aus. Zwischen 14 und 17 Uhr wird sie Interessierten ihre Ton-Kunst vorführen.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6768489?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F146%2F
Familie kämpft gegen Schimmel in gemietetem Haus
Klaus Baveld von „Menschen in Not“ begutachtet den Schaden.
Nachrichten-Ticker