Schüler helfen Senioren
Nie zu alt für das Internet

Ahaus -

Auch wenn inzwischen immer mehr ältere Menschen die Chancen der Nutzung digitaler Geräte erkennen, bleiben nach wie vor viele dem Internet und den zahlreichen damit verbundenen Möglichkeiten fern. Um mehr Sicherheit im Umgang mit dem Internet zu bekommen, bietet die Freiwilligenagentur Handfest in Kooperation mit der Anne-Frank Realschule einen Kurs „Nie zu alt für das Internet“ an.

Donnerstag, 26.09.2019, 19:21 Uhr aktualisiert: 26.09.2019, 19:30 Uhr
Von Schülern können Senioren lernen, mit dem Computer und dem Internet umzugehen.
Von Schülern können Senioren lernen, mit dem Computer und dem Internet umzugehen. Foto: privat

Die Handfest-Kursleiter und die Realschüler helfen den Senioren, die Vielfalt des Internets zu entdecken. Es wird auch auf Sicherheitsaspekte wie die Vergabe des Passwortes eingegangen. Am 8. Oktober (Dienstag) startet der Kurs zur Einrichtung der digitalen Geräte und zur Festlegung der gewünschten Themen. Mitzubringen ist möglichst ein internetfähiger Laptop. Außerdem sind Grundkenntnisse im Umgang mit dem Computer erforderlich.

Nach den Herbstferien wird der Kurs vom 28. Oktober bis zum 17. Dezember jeweils von 13.45 bis 15.15 Uhr in der Anne-Frank Realschule, Eingang Hessenweg, fortgeführt. Anmeldungen vormittags in der Freiwilligenagentur Handfest, ✆ 02561 952333. Die Kursgebühr beträgt 20 Euro. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6960148?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F146%2F
Hochsaison für die Königin der Weihnachtsbäume
Ein Tag mit Laura Stegemann: Hochsaison für die Königin der Weihnachtsbäume
Nachrichten-Ticker