KAB Alstätte ist seit 1996 mit einem Stand auf dem Adventsmarkt vertreten
Weißer Glühwein ist der Hit

Alstätte -

Zehn, zwölf Glühwein – auch Bestellungen in dieser Größenordnung gehören für das Team der KAB St. Josef in ihrem Stand während des Alstätter Adventsmarkts zum Alltagsgeschäft. Ein Durchlauferhitzer sorgt dafür, den Glühwein möglichst schnell heiß zu bekommen. Ein zweiter Topf hilft, auch größere Mengen ausschenken zu können.

Donnerstag, 28.11.2019, 20:22 Uhr aktualisiert: 28.11.2019, 20:30 Uhr
Die KAB-Helferinnen stoßen mit weißem Glühwein auf den Alstätter Adventsmarkt an. Bis zum Sonntag schenken sie Getränke an die Gäste aus.
Die KAB-Helferinnen stoßen mit weißem Glühwein auf den Alstätter Adventsmarkt an. Bis zum Sonntag schenken sie Getränke an die Gäste aus. Foto: Rupert Joemann

Wäre die KAB St. Josef nicht, vielleicht würden die Menschen nicht mehr über den Alstätter Adventsmarkt bummeln und die stimmungsvolle Atmosphäre genießen können. Mitte der 90er-Jahre „lief der Markt schon ein paar Jahre nicht mehr so gut“, erinnert sich Gisela Egbringhoff . Bis dahin hatten nur die Gewerbetreibenden ihr Sortiment präsentiert. Erste Überlegungen kamen auf, den Adventsmarkt aufzugeben.

Das kam für Gisela Egbringhoff nicht infrage. Sie fragte die Verantwortlichen, warum keine Vereine mit ins Boot geholt würden. Der Gewerbeverein zeigte sich daraufhin offen für eine Neuerung. Egbringhoff klärte das innerhalb der Alstätter Ortsgruppe der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB). Schon ein Jahr später, 1996, nahm die KAB mit einem Stand für Dekorationen teil. Mit Erfolg. Auch der Heimatverein war mit einem Waffelstand vertreten.

„Wir haben den Betrag auf 500 D-Mark gerundet und für einen wohltätigen Zweck gespendet“, erinnert sich Monika Haget an die Premiere. Sie selbst wurde von Gisela Egbringhoff angesprochen, da Haget mit schicken Fensterbildern auf anderen Märkten stand.

In den folgenden Jahren haben die KAB-Mitglieder in den Wochen vor dem Adventsmarkt „Tag und Nacht gebastelt“, sagt Monika Haget. „Mein Mann konnte das schon nicht mehr sehen“, fügt Gisela Egbringhoff schmunzelnd hinzu.

Egbringhoff ist überzeugt, dass der Adventsmarkt „so stark durch die Vereine geworden ist“. Mittlerweile beteiligen sich viele Alstätter Vereine am Adventsmarkt. Weiterer Pluspunkt für den offiziellen Ahauser Weihnachtsmarkt: das abwechslungsreiche und auf die Advents- und Weihnachtszeit bezogene Sortiment.

Die KAB stellte irgendwann von Bastelsachen auf Getränke um. Die Alstätter waren auf einer Fortbildung der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung. Dort kamen sie mit anderen ins Gespräch, die auf ihrem heimatlichen Stand russische Schokolade anboten.

Die Alstätter schwenkten um, zumal auch immer mehr Bastelstände auf dem Adventsmarkt standen. Jetzt servieren die KAB-Mitglieder neben Früchtepunsch und heißer Schokolade auch weißen Glühwein, mal mit, mal ohne Amaretto. „Wir wollten uns abheben“, sagt die KAB-Vorsitzende Maria Barton. Die KAB versucht, eine Nische zu besetzen. Die wollen sie auch mit ihrem erstmals angebotenen Wintertee füllen.

Gisela Egbringhoff freut sich, dass sich viele Helfer, die schon seit Beginn an dabei sind, während des Adventsmarkts immer noch zum Verkauf in die Hütte stellen. „Wenn wir noch welche ansprechen würden, würden wahrscheinlich noch mehr mitmachen“, ist Maria Barton überzeugt.

Die Tassen werden in einem Backofen vorgewärmt, sodass die Kunden immer heiße Getränke bekommen. Als sich die KAB für den Glühweinstand entschieden hatte, kauften sie gleich mehrere Hundert Tassen mit weihnachtlichem Motiv. Einwegbecher waren nie ein Thema. „Wir legen wert auf Nachhaltigkeit“, betont Gisela Egbringhoff.

Neu ist in diesem Jahr auch die Hütte. Den KAB-Helfern stehen jetzt elf statt nur sechs Quadratmeter zur Verfügung. So können sie ihre Töpfe und Utensilien besser verstauen. Das ist auch notwendig, denn die Gruppe verkauft immer mehr Glühwein. „Das ist ein gutes Standbein für unsere Arbeit“, freut sich Maria Barton. Einen Teil des Erlöses spendet die KAB Alstätte zudem jedes Jahr an eine karitative Einrichtung. Da dürfen es dann ruhig mehr Bestellungen mit zehn oder zwölf Glühwein sein.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7096316?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F146%2F
2:0 gegen Magdeburg: Preußen Münster beendet Sieglosserie
Er kann es noch; Rufat Dadashov (2.v.l.) erzielte wie in Meppen ein Tor, dieses Mal zur 1:0-Führung
Nachrichten-Ticker