Klinikum öffnet Meldeportal für Spontanhelfer
Helfende Hände in Corona-Zeiten

Ahaus -

Momentan und auch in den kommenden Wochen wird die Ausbreitung des Coronavirus alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen im Klinikum Westmünsterland in einem nie dagewesenen Ausmaß belasten.

Dienstag, 31.03.2020, 17:58 Uhr aktualisiert: 03.04.2020, 18:49 Uhr
Klinikum öffnet Meldeportal für Spontanhelfer: Helfende Hände in Corona-Zeiten
Foto: Klinikum Westmünsterland

In dieser Zeit ist zusätzliche Unterstützung daher sehr willkommen. Das Klinikum Westmünsterland sucht Freiwillige sowohl mit als auch ohne medizinische Vorkenntnisse, die an den verschiedenen Krankenhausstandorten in Ahaus, Bocholt, Borken, Rhede, Stadtlohn und Vreden Unterstützung leisten wollen. Schon jetzt gibt es zahlreiche Freiwillige, die ihre Hilfe angeboten haben. Um die eingehenden Anfragen zukünftig besser koordinieren zu können, ist eine entsprechende Informationsseite eingerichtet worden. Dort können Interessierte den Meldebogen für Spontanhelfer ausfüllen und sich damit registrieren.

Jeder Absender erhält zeitnah eine Rückmeldung. Gemeinsam wird dann überlegt, wo und wie ein Einsatz aussehen könnte.

Wenn es zu einer Einigung kommt, bietet das Klinikum Westmünsterland eine Entlohnung, adäquaten Versicherungsschutz und passende Schutzkleidung.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7351330?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F146%2F
Nachrichten-Ticker