Marlene und Bernhard Beßler feiern Goldhochzeit
Die Namenstagsfeier erweist sich als großer Glücksbringer

Alstätte -

Wie gut, dass früher mehr der Namens- und nicht der Geburtstag gefeiert wurde. „Ich wollte meinen Eltern und einer Freundin in der Gaststätte Gerwing-Wulf einen ausgeben“, erzählt Marlene Beßler. Dort traf sie Bernhard Beßler wieder, der dort zu einer Feier eingeladen war. Aus dem Treffen wurde Liebe, die Hochzeit feierte das Paar am 29. Mai 1970, heute vor 50 Jahren.

Freitag, 29.05.2020, 07:29 Uhr aktualisiert: 02.06.2020, 16:40 Uhr
Ihre Goldhochzeit feiern Marlene und Bernhard Beßler am heutigen Freitag im Familienkreis.
Ihre Goldhochzeit feiern Marlene und Bernhard Beßler am heutigen Freitag im Familienkreis. Foto: Rupert Joemann

Einige Wochen vor dem Treffen bei Gerwing-Wulf hatten sich die beiden beim Schützenfest des Schützenvereins Brink, Gerwinghook und Beßlinghook (BGB) kennengelernt.

Der Schützenverein spielte auch im weiteren Leben von Bernhard Beßler (71) eine wichtige Rolle. Fast 40 Jahre engagierte er sich als Adjutant im BGB. Zudem gehörte er zu den Gründungsmitgliedern des Schäferhundevereins Alstätte.

Marlene und Bernhard Beßler haben vier Jungen, drei Enkel und zwei Urenkel. Bis 1974 arbeitete die heute 68-Jährige in der Textilfabrik van Delden. Dort hörte sie auf zu arbeiten, „weil sonst jemandem gekündigt worden wäre und wir uns sowieso den zweiten Kinderwunsch erfüllen wollten“, erzählt Marlene Beßler, die sowohl bei den Landfrauen als auch der KFD Mitglied ist.

Bernhard Beßler arbeitete unter anderem 20 Jahre als Fahrer in der Notschlachtung. Zum Schluss seiner beruflichen Laufbahn war er für das Bauunternehmen Hilbring und Nienhaus als Fahrer tätig.

Eigentlich wollten die beiden ihre Goldhochzeit groß feiern, doch das ist in Corona-Zeiten nicht möglich. „Es wird eine kleine Visite im Familienkreis“, nimmt es Bernhard Beßler mit Humor.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7427787?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F146%2F
Nachrichten-Ticker