Alstätter wechselt nach 42 Jahren in die Alters- und Ehrenamt
Alfons ter Huurne beendet aktiven Dienst in der Feuerwehr

Alstätte -

„Das war‘s“, sagte Alfons ter Huurne am Montagabend in seinen Worten, die er an die Kameraden der Feuerwehr des Löschzugs Alstätte richtete.

„Ich war und bin mit Leib und Seele Feuerwehrmann und mir war immer daran gelegen, diese Einstellung an die jungen Kameraden weiterzugeben“, so ter Huurne weiter.

Nach 42 Jahren endet am heutigen Donnerstag mit seinem 60. Geburtstag seine aktive Dienstzeit bei der Freiwilligen Feuerwehr.

Mittwoch, 19.08.2020, 17:22 Uhr
Mit Blaulicht und Martinshorn wurde Alfons ter Huurne (M.) zum letzten Übungsabend von Löschzugführer Tobias Asbeck (l.), Stefan Ellerkamp (stellv. Löschzugführer) und seinen Kameraden abgeholt.
Mit Blaulicht und Martinshorn wurde Alfons ter Huurne (M.) zum letzten Übungsabend von Löschzugführer Tobias Asbeck (l.), Stefan Ellerkamp (stellv. Löschzugführer) und seinen Kameraden abgeholt. Foto: FFW

 

Zu seinem letzten Übungsabend wurde er standesgemäß von seinen Kameraden mit den Feuerwehrfahrzeugen sowie Blaulicht und Martinshorn von zu Hause abgeholt. Alfons ter Huurne war während seiner Dienstzeit ein Aktivposten in der Alstätter Wehr. Er hat es in seiner Feuerwehrkarriere bis zum Hauptbrandmeister gebracht. Viele Stunden an Lehrgängen und Weiterbildung waren dafür nötig.

Weit über 30 Jahre war er im Vorstand und bei den Leistungsgruppen aktiv. So manches Foto und mancher Zeitungsbericht stammte aus seiner Feder und seiner Kamera.

Auf die Anzahl der Einsätze angesprochen sagt er: „Ich habe sie nicht gezählt, aber ich glaube, dass es weit über 1500 waren.“ Wichtig war ihm dabei immer, gesund von den Einsätzen zu seiner Familie zurückzukommen.

„Auf dem Weg zum Einsatz habe ich immer ein Stoßgebet zum Himmel geschickt, das hat sicher dafür gesorgt, dass ich gut durch diese Zeiten gekommen bin.“

Seine Zeit in der Feuerwehr ist jedoch nicht vorbei, im Kreis der Alters- und Ehrenabteilung wird er der Feuerwehr erhalten bleiben. Und Alfons ter Huurne wäre nicht er, wenn er in dieser Gruppe nicht auch Verantwortung übernehmen würde. Als Sprecher der Alters- und Ehrenabteilung wird er weiterhin auf seine Art ein Aktiver bleiben.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7542495?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F146%2F
Nachrichten-Ticker