Statt proppevoller Kirchen gibt es in den St.-Marien-Gemeinden diesmal viele kleine Gottesdienste
Eine besondere Weihnachtserfahrung

Alstätte/Ahaus -

Ausgerechnet Weihnachten. Ausgerechnet das Fest, an dem die Kirchen traditionell rappelvoll und die Gottesdienste besonders feierlich sind und Pfarrer und Pastoren so viele ihrer Schäfchen sehen wie sonst im ganzen Jahr nicht. Ausgerechnet das fällt in diesem Jahr den Corona-Beschränkungen zum Opfer.

Freitag, 20.11.2020, 18:37 Uhr aktualisiert: 20.11.2020, 18:40 Uhr
Pfarrer Stefan Jürgens
Pfarrer Stefan Jürgens Foto: Susanne Müller

„An Weihnachten wollen die Leute ihrer Sehnsucht nach Harmonie und Gemeinschaft Raum geben“, beschreibt Stefan Jürgens das Gefühl zwischen Lichterketten und Tannenbaum. „Die Menschen reinszenieren dabei ihre eigene Kindheit.“

Der Pfarrer der Kirchengemeinden St. Mariä Himmelfahrt in Ahaus und Alstätte/Ottenstein freut sich immer wieder über jeden Einzelnen, der dann den Weg in die Kirche findet – auch wenn er ihr an den anderen 364 Tagen im Jahr fernbleibt. Schließlich sei gerade Weihnachten für die Christen ein Zeichen dafür, dass Gott den Menschen nah sein wolle – indem er seinen Sohn auf die Erde geschickt hat.

Über 50 Gottesdienste geplant

In diesem Jahr werden es ganz viele Orte und Möglichkeiten sein, an denen die Ahauser, Alstätter, Graeser und Ottensteiner ihrer Sehnsucht Raum geben können: „An den drei Weihnachtstagen haben wir über 50 Gottesdienste geplant“, sagt Pfarrer Jürgens. „Damit alle zu Weihnachten eine gemeinschaftliche Glaubenserfahrung machen können.“

Das gesamte Seelsorgeteam habe Wege gesucht, wie und wo es möglich ist, trotz der strengen Corona-Auflagen zusammenzukommen. „Wir haben überlegt: Wo ist am meisten Platz, wo ist gut gelüftet?“

Herausgekommen sind dabei ganz unterschiedliche Orte: Schützenplätze und Bauernhöfe, die Ammelner Kapelle, das Ehrenmal am Stadtpark, der Schulhof der Aabachschule, die Reithalle Hörsteloe oder die Innenhöfe von VHS und Schloss. Dort finden übrigens erstmals an Weihnachten auch ökumenische Gottesdienste statt.

Jeder Ort kann zur Kirche werden

Die Erlaubnis dazu, die gewünschten Orte nutzen zu dürfen, habe das Team jeweils schnell erhalten. „Hier halten die Leute gut zusammen – das war keine Schwierigkeit.“ Besondere Weihen müssen die Orte nicht haben, damit dort ein Gottesdienst gefeiert werden kann. „Jeder Ort kann zur Kirche werden“, sagt der Pfarrer. „Wenn Menschen zusammenkommen und singen und beten – dann ist das eine Kirche.“

Manche der Orte, die sich an den Weihnachtstagen in Kirchen verwandeln, haben kein Dach, an der Ammelner Kapelle gibt es nicht einmal Strom. „Jeder soll Kerzen mitbringen, das gibt dann bestimmt eine ganz tolle Stimmung“, freut Stefan Jürgens sich auf die außergewöhnlichen Erlebnisse. Und verspricht etwas ganz Pragmatisches: „Die Gottesdienste draußen sind so kurz, dass man sie auch im Stehen und zur Not sogar unter einem Schirm mitfeiern kann.“

Zum Teil Anmeldung erforderlich

Natürlich werden auch in den Kirchen der beiden Pfarreien die an den Weihnachtstagen üblichen Gottesdienste gefeiert – allerdings mit deutlich weniger Besuchern als gewohnt, die sich nach allen Gottesdiensten am ersten und zweiten Advent sowie an weiteren Terminen dazu anmelden müssen. Wer keine „Eintrittskarte“ erhält oder den Kontakt zu anderen aus gesundheitlichen Gründen vermeiden will, kann einige der Gottesdienste auch als Live­stream in Internet verfolgen. Ein Flyer mit allen Details zu den Gottesdienstorten und -zeiten wird in den nächsten Tagen an alle Haushalte verteilt. Außerdem kann er auf den Internetseiten der beiden Pfarreien eingesehen werden. „So wird das eine Weihnachtserfahrung, die lange im Gedächtnis bleiben wird“, freut sich Pfarrer Stefan Jürgens auf das bevorstehende Fest – trotz aller Schwierigkeiten, es diesmal feiern zu können.

https://mariae-himmelfahrt.info/component/jdownloads/send/9-weihnachten/42-gottesdienste-weihnachten-2020-flyer.html

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7687583?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F146%2F
Nachrichten-Ticker