Wettbewerb geplant
Varianten sehen für den Alstätter Dorfplatz größere Lebensmittel-Märkte vor

Alstätte -

Für die Umgestaltung des Dorfplatzes soll die Stadtverwaltung die Auslobung eines Wettbewerbs vorbereiten. Das hat der Bauausschuss in seiner Sitzung am Dienstagabend ohne Gegenstimme dem am Donnerstag (10. Dezember) tagenden Stadtrat empfohlen.

Mittwoch, 02.12.2020, 19:14 Uhr aktualisiert: 02.12.2020, 19:20 Uhr
Die besten Ideen, wie die Zukunft des Alstätter Dorfplatzes, inklusive der 25 Eichen, aussehen kann, sollen in einem Wettbewerb gesammelt werden.
Die besten Ideen, wie die Zukunft des Alstätter Dorfplatzes, inklusive der 25 Eichen, aussehen kann, sollen in einem Wettbewerb gesammelt werden. Foto: Rupert Joemann

Zunächst hatte der Dortmunder Gutachter Stefan Kruse zwei Varianten vorgestellt. Beide Pläne sehen eine Erweiterung der beiden Märkte ( Edeka und Aldi ) auf jeweils über 1200 Quadratmeter vor. Derzeit verfügt der Edeka-Markt über eine Verkaufsfläche von etwa 780 m² und Aldi über eine Fläche von rund 600 m². Dazu kommt noch die KiK-Filiale mit circa 220 m² und das Restaurant Mama Livia.

Der Plan des Architekturbüros Weitkamp und Partner sieht eine komplette Neugestaltung vor. Dabei sollen die jetzigen Gebäude abgerissen werden und zwei neue Baukörper entstehen. Für KiK stünden dann 625 m² zur Verfügung. Auch für eine Bäckerei mit einer Grundfläche von gut 100 Quadratmetern soll Platz geschaffen werden. Zudem ist im Ober- und Dachgeschoss Wohnraum vorgesehen.

Der Plan des Architekten Peter Braun sieht dagegen den Erhalt der Gebäue vor. Dazu soll ein weiteres Gebäude für einen Lebensmittelmarkt gebaut werden. „Im Gegensatz zur Variante eins wird die der Haaksbergener Straße und Kirchstraße zugewandte Seite des Geländes nicht von den Gebäuden, sondern von einer umfassenden Stellplatzanlage geprägt“, heißt es im Gutachten.

Während beim Vorschlag von Braun 113 Pkw-Stellplätze geplant sind, sind es beim Büro Weitkamp und Partner 148 Stellplätze.

Aus Sicht von Gutachter Stefan Kruse erfüllt die zweite Variante (Architekt Braun) nicht die Vorgabe, einen zentralen Versorgungsbereich herzustellen. Der sei allerdings erforderlich, damit sich die Lebensmittel-Märkte auf mehr als 800 Quadratmeter vergrößern dürften. Um einen zentralen Versorgungsbereich zu schaffen, sei unter anderem eine städtebauliche Anbindung an den Ortskern nötig, so Kruse. Die Lücke zu Bredeck-Bakker müsse geschlossen werden.

„Der Dorfplatz wird mit einem Federstrich gelöscht“, stellte Hubert Kersting (UWG) fest. Bernd Holters (CDU) forderte, dass der Arbeitskreis und die Bevölkerung mit in die Planungen einbezogen werden.

Die Alstätter hätten Angst, dass Aldi gehe, so Ortsvorsteher Holters. „Ich glaube nicht, dass einer von beiden weggehen wird“, sagte Stefan Kruse. Auch wenn beide Märkte klein seien. Der Gutachter zeigte sich sicher, dass derzeit auch Aldi „komplett schwarze Zahlen“ schreibe. „Sie gehen nicht von einem so guten Standort weg.“ Vor allem die Nähe zu den Niederlanden sei ein großer Vorteil. Wettbewerber würden sicher schnell eine entstehende Lücke schließen, so Kruse.

Der Beigeordnete Thomas Hammwöhner betonte, dass die 2016 vom Stadtrat gefasste Zielsetzung einer Geschäfts- und Wohnbebauung bestehen bleibe. Bürgermeisterin Karola Voß meinte, dass die Ergebnisse der vergangenen Jahre gut eingebunden werden könnten.

Voß machte aber auch deutlich, dass „die Diskrepanz zu den Wünschen der Alstätter so groß war, dass wir nicht weitergekommen sind“. Hammwöhner verwies darauf, dass die Eigentümer „nachvollziehbare unterschiedliche Interessen“ hätten. Der Beigeordnete hielt den Wettbewerb für das geeignetste Mittel: „Nur so schaffen wir es, mehrere Stränge und unterschiedliche Ziele zusammenzuführen.“

Christoph Ibing (UWG) schlug vor, die 25 Eichen auf dem Dorfplatz zu erhalten. Das könne eine Aufgabe des Wettbewerbs sein, so Thomas Hammwöhner.

Auf einen Zeitplan wollte sich Bürgermeisterin Karola Voß nicht festlegen, versprach aber, „den Dorfplatz jetzt anzugehen“.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7705376?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F146%2F
Nachrichten-Ticker