Musik aus der Karte macht ihn glücklich
Aufruf: Mart freut sich über klingende Glückwünsche

Alstätte -

Die Hälfte seines bisherigen Lebens hat Mart Bouwmeesters im Lockdown verbracht: Der kleine Junge aus Alstätte wurde am 25. März 2019 geboren. Erster Geburtstag: Corona-Beschränkungen. Beim zweiten Geburtstag am kommenden Donnerstag wird es wohl wieder so sein.

Mittwoch, 17.03.2021, 17:30 Uhr aktualisiert: 17.03.2021, 17:40 Uhr
Der kleine Mart aus Alstätte feiert am 25. März seinen zweiten Geburtstag. Aufgrund einer geistigen Behinderung sind die Corona-Kontaktbeschränkungen für ihn besonders hart.
Der kleine Mart aus Alstätte feiert am 25. März seinen zweiten Geburtstag. Aufgrund einer geistigen Behinderung sind die Corona-Kontaktbeschränkungen für ihn besonders hart. Foto: privat

Dabei ist die Gefahr, die eine Ansteckung mit dem Corona-Virus mit sich bringt, für ihn besonders groß: Mart leidet unter einer Cerebralparese, einer frühkindlichen Hirnschädigung. „Er darf deshalb nicht mit anderen Kindern spielen“, findet seine Mutter Petra es schade, dass sie ihren kleinen Sohn so umfassend vor einer Infektion schützen muss.

Einschränkungen auch für Brüder

Der einzige Kontakt zu anderen Menschen als seinen Eltern und seinen Geschwistern ist für den Fast-Zweijährigen deshalb der Besuch einer Reha-Einrichtung in Enschede, die er dreimal wöchentlich besucht.

Auch für seine beiden Brüder Tygo und Roan bedeutet Marts Krankheit in Zusammenhang mit der Corona-Pandemie und den damit verbundenen besonderen Vorsichtsmaßnahmen Einschränkungen. „Sie haben jeweils nur einen festen Kumpel, mit dem sie sich treffen. Und wenn der zu uns kommt, müssen sie in einem Nebenraum spielen“, beschreibt Petra Bouwmeesters die Situation.

Durch seine geistige Behinderung kann Mart mit vielen Spielzeugen, die seine größeren Brüder toll finden, nicht viel anfangen.

Wenn er die Karte öffnet und da die Musik rauskommt, hat er unheimlich viel Freude.

Petra Bouwmeesters

Eines hat ihn aber doch begeistert: Als Tygo zu seinem Geburtstag eine „klingende Glückwunschkarte“ bekam, war Mart davon hin und weg. Und ist es immer noch: „Wenn er die Karte öffnet und da die Musik rauskommt, hat er unheimlich viel Freude“, erzählt Mama Petra. Und hatte deshalb die Idee zu einem ganz besonderen Geburtstagsgeschenk für ihren Jüngsten.

Sie startete einen Aufruf, dass möglichst viele Menschen dem kleinen Mart zu seinem zweiten Geburtstag am kommenden Donnerstag (25. März) eine dieser Karten senden: „Wie helpt ons mee Mart toch nog een geweldige musikale verjaardag te fieren?“, fragt die gebürtige Niederländerin, die vor 20 Jahren aus Haaksbergen ins Nachbardorf auf der deutschen Seite der Grenze gezogen ist.

Übersetzt: „Wer hilft uns, mit Mart doch noch einen gewaltigen musikalischen Geburtstag zu feiern?“

Wer genau das tun und dem Jungen zu seinem zweiten Geburtstag eine Freude machen will, kann die klingende Glückwunschkarte an folgende Adresse schicken:

Mart Bouwmeesters

Leisnerstraße 37

48683 Ahaus-Alstätte

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7872032?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F146%2F
Nachrichten-Ticker