Gronau - Aktuell


Do., 25.02.2021

Toter bei Feuerwerksexplosion in Enschede Staatsanwalt fordert 18 Monate Haft

Der Explosionsort am Morgen des Neujahrstags 2019: Die Spuren sind noch deutlich zu sehen.

Enschede - Feuerwerksmaterial, das auf einem Anhänger mit Brennholz liegt, explodiert. Durch herumfliegende Trümmer wird ein 54-Jähriger getötet. Für dieses Unglück soll ein 33-jähriger Enscheder verantwortlich sein. Er muss sich jetzt vor Gericht dafür verantworten. Von Martin Borck


Do., 25.02.2021

Fortbildung des Caritasverbandes für Ehrenamtliche „Digitale Helden“ gesucht

Trotz des gebotenen Abstands kann mit dem Smartphone Kontakt zu anderen Menschen gehalten werden.

Gronau - Pandemiebekämpfer setzten derzeit auf Abstand. Engagierte in der Flüchtlingshilfe oder in Kirchengemeinden auf Nähe. Wie sich beides vereinbaren lässt, will der Caritasverband in einer kostenlosen Fortbildung vermitteln.


Do., 25.02.2021

Ausschuss sieht zusätzlichen Bedarf Nachholbedarf bei Schwimmkursen

Schwimmlernkurse konnten in den vergangenen Monaten nicht angeboten werden. Da sieht die Gronauer Politik nach dem Shutdown einen großen Nachholbedarf.

Gronau - Immer mehr Kinder können nicht schwimmen. Und da in den vergangenen Monaten keine Schwimmkurse angeboten werden durften, könnte diese Gruppe noch größer werden. Dem möchte die Gronauer Kommunalpolitik entgegentreten. Sie sprachen sich für eine Ausweitung des Angebots nach dem Ende des Shutdowns aus. Von Guido Kratzke


Mi., 24.02.2021

Fachausschuss möchte Anlage aus Stadtpark an geeigneten Ort verlagern Chance für Freizeit-Basketballer

Noch hängen die Basketballkörbe im Stadtpark. Geht es nacht der Politik, dann sollen sie an einen geeigneteren Ort umziehen.

Gronau - Im Stadtpark stehen seit Jahren zwei Basketballkörbe. Doch zwischen ihnen befinden sich nur in Ausnahmefällen mal Spieler. Der Grund dafür dürfte im Boden liegen. Denn dort wurde Asche ausgebracht, die mittlerweile von Gras überwuchert wurde. Von Guido Kratzke


Mi., 24.02.2021

Prävention sexualisierter Gewalt Ev. Kirchenkreis ist aktiv

Sie sind froh, dass die Schutzkonzepte jetzt entwickelt und die Mitarbeitenden geschult werden: (v.l.) Heinz van Goer (kaufm. Vorstand Diakonisches Werk), Monika Hölscher, Annette Braune und Superintendent Joachim Anicker

Gronau - Schutzkonzepte und Weiterbildungen sollen in der Ev. Kirche sexualisierte Gewalt verhindern. Für die Umsetzung sorgen im Kirchenkreis Steinfurt-Coesfeld-Borken zwei Sozialpädagoginnen. Darunter Annette Braune von der psychologischen Familienberatungsstelle der Diakonie in Gronau.


Mi., 24.02.2021

Archäologische Arbeiten am Mühlenplatz Parkplatz steht nicht mehr zur Verfügung

Mit Bauzäunen ist der Parkplatz neben der Kirche derzeit abgesperrt und die Deckschicht bereits entfernt worden.

Gronau - Die Umgestaltung der Innenstadt geht weiter. Dazu ist ab sofort der Mühlenplatz als Parkplatz gesperrt. Dort finden archäologische Untersuchungen statt.


Di., 23.02.2021

Bundeswehr unterstützt bei Antigen-Tests „Ein Anfang ist gemacht“

Die Marinesoldaten übernehmen im Café Klatsch des Wittekindshofes die Testungen für Besucher, Mitarbeiter und Bewohner.

Gronau - Aus vier Marinesoldaten werden gerade Landratten. Die Angehörigen der Bundeswehr helfen aktuell im Wittekindshof bei der Corona-Testung von Bewohnern, Mitarbeitern und Besuchern. Ins Stocken geraten ist allerdings zwischenzeitlich der gestartete Impfprozess.


Di., 23.02.2021

Landespolitik thematisiert Urenco Neuer Anlauf der Grünen

Im Jahr 2014 wurde eine Lagerhalle für Uranoxid auf dem Urenco-Gelände fertiggestellt. Der Protest ließ nicht lange auf sich warten – dieses Foto entstand ebenfalls 2014. Die Halle steht aber bis heute leer.

Gronau/Düsseldorf - Die Urenco pocht auf gültige Verträge, die noch bis 2042 laufen. Atomkraftgegner wollen dagegen erreichen, dass die Urananreicherung in Gronau möglichst bald endet. Nun befassen sich – wieder mal – Landtagsgremien mit dem Thema. Von Martin Borck


Di., 23.02.2021

Mieter sind sauer über Service beim Winterdienst und der Gartenpflege „Dienstleister wurde gewechselt“

Während des Wintereinbruchs wurden die Wege vor den Häusern nur unzureichend geräumt.

Gronau - Kein vernünftiger Winterdienst, eine Hausreinigung, die den Namen nicht verdient und Gartenarbeiten, die nicht erledigt wurden: Die Mieter der von der Gesellschaft ZBVV (Zentrale Boden Vermietung und Verwaltung GmbH) vermieteten Immobilien haben einiges zu beklagen und fragen sich, ob sichnach ihren Protesten etwas ändern wird. Von Martin Borck


Mo., 22.02.2021

Die UWG-Vorsitzende Susanne Reinhoffer ist neu im Stadtrat Positives weiter voranbringen

Susanne Reinhoffer ist seit dem Jahr 2018 Vorsitzende der UWG.

Gronau - „Konservativ, ein bisschen Grün, ein bisschen Rot“ – für Susanne Reinhoffer machte vor allem der rein lokale Bezug die UWG als politische Heimat spannend. Für die Wählervereinigung, deren Vorsitzende sie ist, gehört sie nun auch dem Stadtrat an. Von Christiane Nitsche-Costa


Mo., 22.02.2021

Gronauerin in Amsterdam ums Leben gekommen 47-Jährige fährt mit drei Kindern in Kanal

Polizeiwagen

Gronau/Amsterdam - Eine 47-jährige Frau aus Gronau ist in der Nacht zu Sonntag mit ihrem Auto in einen Kanal im Norden von Amsterdam gefahren und ums Leben gekommen. Ihre drei Kinder konnten sich aus dem versinkenden Wagen retten. Von Martin Borck


So., 21.02.2021

Verein Grenzenlos sieht keine offenen Fragen im Zusammenhang mit der Beschäftigungsgesellschaft Chance Chronologie eines Verhältnisses

Das Café Grenzenlos hat sich zu einem Ausstellungsraum und Treffpunkt zahlreicher Initiativen entwickelt. Durch Corona musste aber auch dieser Treffpunkt schließen.

Gronau - Der Verein Grenzenlos soll keine Förderung über das Sofortprogramm für Innenstädte des Landes erhalten. Wie berichtet, versagte eine Mehrheit im Rat dem Verein die Unterstützung. Dieser Vorgang ist nach Ansicht des Vorsitzenden des Vereins, Ratsmitglied Erich Schwartze (WEG), und dessen Stellvertreter Prof. Dr. Stefan Kuhlmann rechtlich fragwürdig. Von Martin Borck und Guido Kratzke


So., 21.02.2021

An den Grundschulen beginnt der Wechselunterricht Drei Gruppen statt einer Klasse

Ab heute sind Grundschülerinnen und Grundschüler zum Wechselunterricht in ihren Schulen willkommen. Je nach dem sitzen sie dann für die Zeit des Unterrichts mit Masken und Abstand in ihren Klassen, am heimischen Schreibtisch oder in der Notbetreuung der Schule.

Gronau - Alle Grundschulkinder in Gronau und Epe dürfen ab heute wieder in ihre Schule gehen, um am Unterricht teilzunehmen. Die WN-Redaktion hat bei allen Grundschulen der Stadt angefragt, worauf sich Kinder, Eltern und auch die Schulteams selbst ab Montag einstellen können. Von Frank Zimmermann


So., 21.02.2021

kfd-Frauen untermauern ihre Forderungen Thesen an den Kirchentüren

Eine Woche vor der Vollversammlung der Deutschen Bischöfe haben die in den katholischen Gruppen organisierten Frauen noch einmal eindrücklich auf Missstände hingewiesen.

Gronau - Die kfd St. Antonius und die kfd St. Josef haben am Wochenende auf die Aktion „Maria 2.0“ und ihre Reformbewegung aufmerksam gemacht. An den Kirchentüren der beiden katholischen Kirchen der Pfarrgemeinde St. Antonius an der Neustraße und an der Kaiserstiege haben sie Plakate mit sieben Thesen aufgehangen.


Sa., 20.02.2021

Keine Übereinkunft mit DG in Aussicht Stadtwerke bleiben auf Glasfaser-Kurs

Dr. Wilhelm Drepper, Geschäftsführer der Stadtwerke Gronau, will, dass die Kontrolle über die digitale Infrastruktur vor Ort bleibt.

Gronau - Von Guido Kratzke, Guido Kratzke


Sa., 20.02.2021

Bewegungsangebot der FBS Hallenzeit nur noch nach einem Antrag beim Jugendamt

Bewegungsangebot der FBS: Hallenzeit nur noch nach einem Antrag beim Jugendamt

Gronau - Möglichst unkompliziert wollte die FBS Familien ein Bewegungsangebot machen, indem sie ihre Gymnastikhalle zum Spielen und Austoben anbietet. Doch jetzt will das Jugendamt diesen Familien auf den Zahn fühlen, ehe sie in die Halle dürfen.


Sa., 20.02.2021

Zentrale Notfallaufnahme im St.-Antonius-Hospital ist offiziell gestartet Optimale Erstversorgung gewährleistet

Das Team der Zentralen Notaufnahme (Foto) freut sich gemeinsam mit der Betriebsleitung über ein rundum gelungenes Ergebnis.

Gronau - Rund eineinhalb Jahre hat der Aufbau gedauert – jetzt ist die Zentrale Notfallaufnahme am St.-Antonius-Hospital an den Start gegangen. Das Krankenhaus verspricht sich davon eine Reihe von Vorteilen.


Fr., 19.02.2021

Blickpunkt der Woche: Impfangst Pro und Contra gut abwägen

Manche Dinge sehen gefährlich aus, sind aber ganz harmlos – bei anderen ist es umgekehrt.

Es ist gut, dass wir vor Gefahren gewarnt werden. Doch manchmal werden Gefahren auch übertrieben dargestellt. Und wenn’s ganz schlecht läuft, werden wir vor Gefahren gewarnt, die gar keine sind. Dann hilft es nur, sich gut zu informieren, um eine fundierte Entscheidung treffen zu können. Das gilt auch bei der Frage: Corona-Impfung – ja oder nein? Von Martin Borck


Fr., 19.02.2021

Abgrenzung zu anderen Ressorts wirft Fragen auf Neuer Ausschuss mit leichtem Definitionsproblem

Die Feuerwehr erhält neue Schutzkleidung und neue Fahrzeuge. Außerdem muss der Brandschutzbedarfsplan fortgeschrieben werden.

Gronau - Ist ein Ausschuss, der für Sicherheit, Ordnung und Digitalisierung zuständig ist, auch beim Dauerthema Vermüllung der Stadt gefragt? Der Rat sieht hier mehrheitlich den Umweltausschuss für zuständig. Das sehen aber nicht alle Ratsmitglieder so. Von Martin Borck


Fr., 19.02.2021

Digitalisierung Querschnittaufgabe erheblichen Umfangs

W-LAN-Verbindungen in allen Schulen – dieses Ziel ist in Gronau fast erreicht.

Gronau - Chancen und Defizite der Digitalisierung, die nicht zuletzt durch die Corona-Pandemie aufgezeigt wurden, waren ein Thema in der konstituierenden Sitzung des neuen Ausschusses für Sicherheit, Ordnung und Digitalisierung. Dabei ging es auch um die Situation in den Schulen. Von Martin Borck


Fr., 19.02.2021

Friseurin sehnt Ende des Lockdowns herbei Zweites Standbein aufgebaut

Friseurin Anita Reimer sehnt das Ende des Lockdowns herbei.

Epe - Friseurin Anita Reimer freut sich darauf, ab dem 1. März wieder durchstarten zu können. Doch sie hat auch die Zeit des Lockdowns nicht ungenutzt verstreichen lassen: Sie schneidet jetzt nicht nur Haare, sie verkauft auch hochwertige Parfüms. Von Angelika Hoof


Fr., 19.02.2021

Neubau für die Kita Astrid Lindgren Pavillon wird abgerissen

Der Pavillon an der Laurenzstraße wird demnächst abgerissen. Schon jetzt werden Baumfällarbeiten durchgeführt.

Epe - Abriss, Neubau, Abriss – das ist die Reihenfolge, in der an der Laurenzstraße ein neues Kita-Gebäude entstehen soll. Zur Vorbereitung werden jetzt schon Bäume gefällt. Von Martin Borck


Do., 18.02.2021

Aktion zur Fastenzeit Die Ev. Stadtkirche ist geöffnet . . .

Die Ev. Kirchengemeinde lädt ein zur Begegnung in der Weite der Ev. Stadtkirche.

Gronau - Die Ev. Stadtkirche ist geöffnet – wöchentlich seit Aschermittwoch bis vermutlich zum Mittwoch vor Gründonnerstag. Alles im Rahmen von Corona-Schutzmaßnahmen – und auch während des Lockdowns ausdrücklich sowohl behördlich freigegeben als auch kirchenintern gewünscht.


Do., 18.02.2021

Juan Joia ist durch einen Zufall auf sein Hobby gestoßen Beim Fotografieren den Akku laden

Auf seinem Notebook hat Juan Joia mittlerweile unzählige Fotos gespeichert. Seine Kameraausrüstung soll demnächst ein Update erhalten. Er möchte seine alte Kamera gegen ein Exemplar eintauschen, das die Motive schneller scharf stellt.

Gronau - Manchmal muss man von außen auf eine Fähigkeit gestoßen werden, die in einem schlummert. Für Juan Joia gab es diesen Schlüsselmoment, als er mit dem Fußballverein Fortuna Gronau auf Ameland war. Er hatte mit seiner Kamera eine Naturaufnahme gemacht, die man offensichtlich als durchaus gelungen bezeichnen konnte. Von Guido Kratzke


Do., 18.02.2021

Gronau Torsten Radau verlässt Luise

Gronau: Torsten Radau verlässt Luise

Gronau - Jahrzehntelang war Torsten Radau Leiter der Luise. Doch nun kehrt er an eine alte Wirkungsstätte zurück. Von Frank Zimmermann


1 - 25 von 8420 Beiträgen