Gronau - Aktuell


Di., 09.06.2020

Neugestaltung sorgt für Sorgen Terrasse muss den Abrissbaggern weichen

Naile Ercan (r.), Inhaberin der Pfeffermühle, macht sich angesichts der näher rückenden Baustelle gemeinsam mit ihrer Mitarbeiterin Maria Avdeev Sorgen um die Zukunft des Gastrobetriebes.

Gronau - Die Neugestaltung der Gronauer Innenstadt schreitet voran. In der Schulstraße treffen die Abrissbagger jetzt auf die Außengastronomiefläche der Pfeffermühle. Und der Imbiss ist dringend auf Sitzplätze unter freiem Himmel angewiesen. Von Guido Kratzke


Mo., 08.06.2020

Was bedeutet das Konjunkturpaket für Gronau? Hilfen für viele Problemfelder

Projekte in Gronau wie die Verbesserung der Innenstadt oder anderes würden trotz Corona weiter wie geplant umgesetzt, versichern der Bürgermeister und sein Kämmerer.

Gronau - Das Konjunkturpaket der Bundesregierung umfasst über alles rund 130 Milliarden Euro. Sind damit auch (einige) Sorgen der Kommunen kleiner? Kämmerer Jörg Eising und Bürgermeister Rainer Doetkotte äußern sich zu diesem Thema. Von Erhard Kurlemann


Mo., 08.06.2020

Markenfort-Kapelle Ende des Dornröschenschlafs

Spendenübergabe an der Markenfort-Kapelle: (v.l.) Herbert Krause, Bürgermeister Rainer Doetkotte sowie Heinrich Markenfort mit seinen Töchtern Sarah und Mia.

Gronau - An der Markenfort-Kapelle führten früher die Prozessionen der St.-Antonius-Gemeinde entlang. Zurzeit liegt sie in einer Art Dornröschenschlaf. Doch das soll sich bald ändern. Von Sigrid Winkler-Borck


Mo., 08.06.2020

Weihnachtsbeleuchtung Neues Konzept für Lichterglanz

Bisher waren es immer der Vorstand des Cityrings und Sponsorenvertreter von den Stadtwerken und der Volksbank, die symbolisch die Weihnachtsbeleuchtung „angeknipst“ haben. Doch diese Zuständigkeit könnte sich bald ändern.

Gronau - Wer denkt denn im Juni an Weihnachtsbeleuchtung? Lokalpolitiker zum Beispiel und Kaufleute, die bislang in Eigenregie für den Lichterglanz in der Adventszeit zuständig waren. Dies könnte sich nun ändern. Von Guido Kratzke, Guido Kratzke


So., 07.06.2020

Keine Corona-Pause für den Platzwart im Fortuna-Sportpark „Die Bundesliga kann kommen“

Fortunas Platzwart Egon Schmerbeck (r.) und Florian Niehues vom Bauhof arbeiten Hand in Hand im Fortuna-Sportpark.

Gronau - Egon Schmerbeck hat längst das Rentenalter erreicht. Und mit 78 Jahren darf man sich schon mal Gedanken über noch mehr Freizeit machen. Doch seine Aufgabe als Platzwart im Fortuna-Sportpark will er noch lange nicht an den Nagel hängen. „Mindestens noch zwei Jahre, wenn es die Gesundheit zulässt, möchte ich das hier machen“, sagt er. Von  Von Stefan Hoof


So., 07.06.2020

Zeugen gesucht Vier junge Männer von größerer Gruppe angegriffen

Zeugen gesucht: Vier junge Männer von größerer Gruppe angegriffen

Gronau - Vier junge Männer waren in der Nacht zu Sonntag auf der Siemensstraße in Gronau unterwegs. Gegenüber der Polizei haben sie angegeben, dass sie von einer größeren Gruppe angegriffen wurden.


So., 07.06.2020

Parkfreibad hat seit einigen Tagen wieder geöffnet Die ersten Bahnen sind geschwommen

Das Parkfreibad hat seit einigen Tagen wieder geöffnet. Auch dort gelten – wie überall – besondere Corona-Bedingungen.

Gronau - Die ersten Bahnen sind geschwommen – das Freibad in Gronau hat wieder geöffnet. Aktuell sei das schwimmen ein besonderes Erlebnis, da es aufgrund der vorgaben nicht zu voll werden könne.


Sa., 06.06.2020

Kanalarbeiten in der Neu- und Schulstraße Innenstadt soll attraktiver werden

Die Kanalbauarbeiten in der Schulstraße haben am Donnerstag begonnen.

Gronau - Die Bauarbeiten an der Neu- und an der Schulstraße haben zwar erst vor wenigen Tagen begonnen. Ihr Zweck steht indes fest: die Innenstadt soll attraktiver werden.


Sa., 06.06.2020

Islamische Gemeinde öffnet Moschee wieder Gebetsruf live als Zeichen der Freude

Zum Mittagsgebet am Freitag war die Moschee in Gronau gemäß der geltenden Abstandsregeln gut gefüllt

Gronau - Die islamische Gemeinde hat ihre Moschee wieder geöffnet. Gleich eine doppelte Premiere drückt die Freude darüber aus. Von Erhard Kurlemann


Fr., 05.06.2020

Nach zahlreichen Tests am Freitag Zwei positive Tests bei Mitarbeitern der fleischverarbeitenden Industrie

An der Herbertstraße in Gronau wohnen viele Menschen, die in der fleischverarbeitenden Industrie beschäftigt sind. Deshalb wurden sie jetzt zu einem Corona-Test aufgefordert. Auch Landrat Kai Zwicker (2. von links) und Bürgermeister Rainer Doetkotte (3. von links) informierten sich vor Ort und dankten den Ehrenamtlichen aus dem DRK-Kreisverband Borken.

Gronau - Etwa 70 Menschen, die überwiegend in der fleischverarbeitenden Industrie arbeiten, sind am Freitag in Gronau auf Corona getestet worden. Die Testungen stehen in sachlichem Zusammenhang mit den positiven Erkrankungen bei Westfleisch. Zwei Test verliefen positiv. Von Erhard Kurlemann


Fr., 05.06.2020

Arbeitskreis will historische Bausubstanz bewahren Drilandmuseum soll erhalten bleiben

Ein bisschen historische Bausubstanz ist vom Alten Rathaus noch übrig. Diese möchte der Arbeitskreis erhalten.

Gronau - Der Arbeitskreis „Ortsbild und Denkmalpflege“ setzt sich seit längerem für den Erhalt der verbliebenen Substanz des historischen Rathauses am Rathausturm ein. Damit verbunden sind prägende Eindrücke der Fassade für das Stadtbild.


Do., 04.06.2020

Jugendamt informiert im Ausschuss über Auswirkungen der Pandemie auf die Arbeit Viele kreative Lösungen gefunden

Das Jugendamt und viele andere Träger der Jugendhilfe haben auch in Corona-Zeiten eine Vielzahl von Aufgaben zu erledigen. Wie das bislang gelungen ist, erfuhren jetzt die Mitglieder des Jugendhilfeausschusses. Karikatur: Heinrich Schwarze-Blanke

Gronau - Wenn etwa Familien Probleme haben, um die sich das Jugendamt oder andere Träger kümmern, verschwinden die nicht, weil es eine Pandemie gibt. Im Gegenteil: Mitunter steigt der Umfang der Aufgaben. Das erfordert viel Kreativität. erfuhren jetzt die Mitglieder des Jugendhilfeausschusses. Von Erhard Kurlemann, Erhard Kurlemann


Do., 04.06.2020

Reaktion auf gestiegene Nachfrage Mondi produziert OP-Masken

Solche Masken, wie dieses OP-Team sie trägt, will Mondi künftig in Gronau produzieren. Knackpunkt dabei: das Filtervlies.

Gronau - Mondi will einen einen Beitrag leisten, um der Verbreitung von Covid-19 entgegenzuwirken und reagiert gleichzeitig auf den gestiegenen Bedarf an OP-Masken und Filtervlies im Gesundheitssektor, bei Herstellern und Endkunden, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens.


Do., 04.06.2020

Verbraucherzentrale in Gronau stellt Jahresbericht 2019 vor Im Kampf mit Abzockern

Das Schild weist den Weg zur (noch relativ neuen) Geschäftsstelle in Gronau.

Gronau - In rund 2350 Fällen haben sich im vergangenen Jahr Ratsuchende an die Verbraucherzentrale in Gronau gewandt. Die Themen waren dabei sehr vielseitig, wie aus dem Jahresbericht hervorgeht.


Mi., 03.06.2020

Bundesgesundheitsminister will Produktion in Deutschland fördern Jens Spahn besucht das Sanitätsdepot Epe

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn besuchte am Mittwochnachmittag das Sanitätsdepot der Bundeswehr in Epe. Im Anschluss an den Rundgang stellte er sich der Presse zu einer kurzen Stellungnahme.

Epe - Am Vormittag beschloss er noch im Bundeskabinett mit seinen Kolleginnen und Kollegen, dass die nationale Reserve für medizinische Schutzausrüstung erweitert wird, am Nachmittag besuchte Gesundheitsminister Jens Spahn in seinem Heimatwahlkreis das Sanitätsdepot der Bundeswehr, auf das sich der Beschluss möglicher Weise auswirken wird. Von Guido Kratzke


Mi., 03.06.2020

Tödlicher Unfall auf der B 58: Schöffengericht in Ahlen spricht Urteil 21-Jähriger muss ins Gefängnis

Drensteinfurt - Zu einer Haftstrafe von zwei Jahren und sechs Monaten hat das Ahlener Schöffengericht am Dienstag einen Mann aus Hamm verurteilt. Der 21-Jährige hatte am 1. September die Ampelkreuzung an der B 58 bei Rotlicht überquert und dabei einen tödlichen Unfall verursacht. Von Dietmar Jeschke


Mi., 03.06.2020

Arbeitsagentur legt Statistik für Mai vor In Gronau sind 1811 Menschen ohne Job

Arbeitsagentur legt Statistik für Mai vor: In Gronau sind 1811 Menschen ohne Job

Gronau - Die Zahl der Arbeitslosen in Gronau ist im Mai gestiegen. Um 88 Menschen gegenüber April, aber um 341 gegenüber dem Mai 2019. Von Erhard Kurlemann


Mi., 03.06.2020

Demo von Fridays for Future Sie gehen wieder auf die Straße

Teil des Programms war ein Straßentheater. Es treten auf: (v.l.) die Lufthansa (Britta Siepmann), eine Moderatorin (Jiska Ricking), die Bundesregierung (Silas Ricking) und eine Pflegekraft (Lisa Dombrowski).

Gronau - Die jungen Klimaschützer von Fridays for Future Gronau sind nach langer coronabedingter Pause wieder auf die Straße gegangen. Vertreter verschiedener Gruppen kamen zu einer Demonstration vor dem Gronauer Rathaus zusammen. Sie protestierten für Klimaschutz, aber auch gegen Rassismus. Mit Sprechchören, Reden und Straßentheater machten sie auf ihre Ziele aufmerksam. Von Frank Zimmermann


Di., 02.06.2020

Neue Wählergemeinschaft will sich am Montagabend der Öffentlichkeit präsentieren WEG: Einladung zum Mitmachen

Der geschäftsführende Vorstand der Wählergemeinschaft WEG besteht aus dem Vorsitzenden Andre Mönsters (3.v.r.), den beiden Stellvertretern Birgit Hüsing-Hackfort (v.r.) und Achim Meyer, Schriftführer Christian Jüttner (3.v.l.) und Kassenwartin

Gronau - Gronaus politische Landschaft wird um eine Alternative reicher. „Der neue WEG“ tritt als Wählergemeinschaft für Gronau und Epe aufs Parkett und will auch in den nächsten Rat der Dinkelstadt Einzug halten. In der kommenden Woche wird die erste öffentliche Veranstaltung stattfinden. Von Guido Kratzke


Mo., 01.06.2020

Interview mit dem Leiter der Leiter der Bezirksstelle der Kassenärztlichen Vereinigung Dr. Amin Osman Menschenverstand wichtiger als Impfstoff

Dr. Amin Osman geht davon aus, dass es keine zweite Corona-Infektionswelle geben wird.

Borken - Gut zwei Monate, nachdem das öffentliche Leben auf Null gesetzt wurde, sind die Covid-19-Fälle im Westmünsterland auf konstant niedrigem Niveau. Sven Kauffelt hat mit Dr. Amin Osman, Hausarzt aus Gemen und Leiter der Bezirksstelle der Kassenärztlichen Vereinigung, über den Verlauf der Pandemie und das Ende des Ausnahmezustands gesprochen.


Mo., 01.06.2020

Studierende führen Umfrage durch Welches Image hat Gronau?

Die Stadt Gronau hat viele verschiedene Seiten, die ganz unterschiedlich gesehen werden.

Gronau - Stereotype sind oft hartnäckig - auch wenn sich die faktischen Grundlagen geändert haben. Das gilt für Einzelpersonen, für Gruppen und für Städte, Regionen – ja ganze Länder. Mal profitieren Städte von einem vielleicht sogar unverdient positiven Image – mal leiden andere Orte unter einem schlechten Ruf, der aber schon lange überholt ist. Von Martin Borck


Sa., 30.05.2020

Gronau als Durchgangslager für mennonitische Flüchtlinge Der Weg führte über die Dinkelstadt nach Übersee

Auch die Turnhalle an der Viktoriaschule diente den Lagerbewohnern zeitweise als Unterkunft, oder wie auf diesem Foto auch als Veranstaltungsraum für eine Feier.

Gronau - Mit dem Ende des Zweiten Weltkriegs kam eine große Herausforderung auf die Stadt Gronau zu: die temporäre Unterbringung Tausender geflüchteter und ausreisewilliger Mennoniten in einem Durchgangslager. Das „Mennonite Central Comittee“ (MCC) hatte nämlich Gronau neben Berlin und Backnang als Zentrum für auswanderungswillige Glaubensbrüder auserkoren. Von Eckhard W. Bohn


Sa., 30.05.2020

Gaststätten hoffen auf Gäste – Aktion „Epe lädt ein“ auf nächstes Jahr verschoben „Wir freuen uns über jeden Gast“

Maria Bügener und Stephan Gründken hoffen, dass das Geschäft in den Gaststätten wieder anzieht, nachdem die Vorgaben gelockert worden sind.

Epe - Die Wirte und Gastronomen haben durch die Folgen der Corona-Pandemie eine lange Durststrecke hinter sich. Jetzt hoffen sie auf mehr Zulauf. In Epe wird allerdings die geplante Aktion „Epe lädt“ ein nicht wie geplant am kommenden Wochenende durchgeführt werden können. Von mb


Sa., 30.05.2020

Vergünstigte Sprachkurse auch für EU-Ausländer Klassische Hilfe zur Selbsthilfe

Wer in Deutschland lebt, sollte auch die Deutsche Sprache beherrschen. Das erleichtert die Integration und erhöht die Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Gronau - Mit der Maxime vor Augen, dass Sprache der Schlüssel zur Integration ist, hat der Sozialausschuss in seiner jüngsten Sitzung eine Fördermaßnahme beschlossen. Ab dem Wintersemester können noch mehr Personen von vergünstigten Sprachkursen der Euregio-Volkshochschule (VHS) profitieren. Von Frank Zimmermann


126 - 150 von 7591 Beiträgen