Gronau
Männerchor bestätigt Vorstand

Mittwoch, 30.04.2008, 16:04 Uhr

Gronau . Kontinuität beim Gronauer Männerchor : Die Mitglieder bestätigten während der Jahreshauptversammlung am vergangenen Samstag den Vorstand. Mit großer Mehrheit wurde Gerd Rockel in geheimer Wahl im Amt bestätigt, ebenso der 2. Vorsitzende Manfred Witte . Mit einstimmigen Ergebnissen wurden die bisherigen Vorstandsmitglieder wiedergewählt. Geschäftsführer bleibt Klaus Mikosch, 1. Kassierer Willi Oelerich und der 2. Kassierer Dietmar Grett. Für den im Frühjahr verstorbenen Schriftführer Herbert Böing wurde Stefan Nadicksbernd in den Vorstand gewählt. Notenwart bleibt Georg Ast und Pressewart Manfred Witte. Auch die Wahlen der Stimmführer ergaben keine Änderungen. Willi Hillen, Heinz Krause, Joachim Gassner und Claus Nyhuis bleiben für die nächsten zwei Jahre im Amt. Egon Möller wurde einstimmig zum neuen Kassenprüfer gewählt.

Rockel hatte eine große Zahl Mitglieder im Dinkelhof begrüßt. Mikosch ließ die Chorereignisse Revue passieren: das Frühjahrskonzert im April in Gronau, das „Concert ohne Grenzen“ in Losser mit den Männerchören aus Losser und Glanerbrug und im Dezember die Weihnachtskonzerte in Borghorst, Gronau und Horstmar. Aber auch die weiteren Termine – die Radtour nach Hanekenfähr im Juni, die Mitwirkung beim Chorfestival in Emsdetten und der Auftritt in der Stadtsparkasse Gronau im September sowie verschiedene Ständchen bei Hochzeiten, runden Geburtstagen und die Mitwirkung beim Silvestergottesdienst in der Stadtkirche zeigten auf, dass die Sänger einen vollen Terminkalender hatten.

Vorsitzender Gerd Rockel strich das große Engagement der Sänger heraus. Er bedankte sich dafür bei allen Sängern und ganz besonders bei Chorleiter Dietmar Schultz für dessen großes Engagement. Schultz seinerseits lobte die Sänger in seinem Rückblick. Die Konzerte hatten eine große Probenbereitschaft vorausgesetzt. Alle Ziele wurden gut gemeistert. Schultz zeigte sich auch darüber erfreut, dass neue Sänger zum Chor gefunden haben.

Die Kassenlage des Chors ist laut Kassierer Willi Oelerich ausgeglichen. Die Kassenprüfer Willi Herbort und Heinz Ruhne hatten eine einwandfrei geführte Kasse vorgefunden und stellten den Antrag auf Entlastung des Kassierers, die von der Versammlung einstimmig erteilt wurde.

Manfred Witte hob im Öffentlichkeitsbericht die guten Kontakte zur Gronauer Presse hervor. Der „Chorkurier“, die vereinseigene Zeitung, stellt halbjährlich die chorrelevanten Ereignisse vor.

Der Vorstand wurde von der Versammlung einstimmig entlastet. Rockel wies auf die anstehenden Chortermine und auf das geplante Probenwochenende des Chores vom 7. bis 9. November in Norden hin.

Nach dem Punkt Verschiedenes schloss der 1. Vorsitzende die Versammlung. Anschließend ließen es sich die Sänger nicht nehmen, Doris und Heinrich Thebelt zur Neueröffnung des „Dinkelhofs“ mit einem Ständchen zu erfreuen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/532360?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F696973%2F696981%2F
Nachrichten-Ticker