Gronau
Rainer Doetkotte regiert die Brooker Schützen

Montag, 23.06.2008, 06:06 Uhr

-mfk/doe- Gronau . Dieses Schützenfest werden die Brooker Schützen nicht so schnell vergessen – war es wohl das erste in der Geschichte der Schützengesellschaft Brook-Spechtholtshook, bei dem nicht nur die Schützen scharf schossen, sondern auch der Himmel. Während die Aspiraten auf den Königsthron gestern Nachmittag auf das hölzerne Vieh der beiden Vogelbauer Markus Vossick und Peter Mühlstädt zielten, kam das Unwetter mit Hagelkörner groß wie Taubeneier über sie und die zahlreichen Zuschauer. Erst nach der erzwungenen Schießpause ging der Wettstreit weiter – und brachte einen neuen König hervor: Mit dem 380. Schuss holte Rainer Doetkotte den Vogel von der Stange. Gemeinsam mit Silke Neumüller als Königin freute er sich über seinen Erfolg. Zu seiner Throngemeinschaft gehören die Ehrendamen Andrea Doetkotte, Nina Maibaum und Waltraut Greitenevert sowie als Ehrenherren Dirk Katscherowski, Kevin Diek und Bernhard Greitenevert. Die Aufgabe des Oberhofmarschalls hat jetzt Wolfgang Neumüller inne, und für das leibliche Wohl als Mundschenk sorgt Gerhard Doetkotte.

Bereits Tags zuvor am Ehrenmal der Schützengesellschaft wurde traditionell der gefallenen und verstorbenen Schützen des Vereins gedacht. In diesem Jahr besonders für den am 10. Juni verstorbenen Schützenbruder und König vor 40 Jahren, Wilhelm Wensing . Der anschließende Festumzug mit dem jetzt abgelösten König Karl-Heinz Tomm und seiner Königin Christa Henschke führte durch den Vereinsbezirk zum Festzelt. Beim Königsball feierte bis in den frühen Sonntagmorgen die Brooker Schützenfamilie mit ihren Gästen. Pfarrer Uwe Riese von der Ev. Kirche zeigte sich sehr erfreut, dass trotz des straffen Festprogramms die Brooker zum Schützen-Gottesdienst in der Stadtkirche am Sonntag erschienen waren.

Sichtlich bewegt war General Siegfried Strickmann. Denn das Schützenfest 2008 ist für ihn das letzte in seiner Generalsfunktion. Aus Altersgründen gibt er seinen Posten jetzt in jüngere Hände. Selbst der neue König Rainer Doetkotte musste zum Krönungsball marschieren. Doch Siegfried Strickmann wurde in einer Kutsche zum Zelt gefahren. Seine Brooker Offizierskollegen organisierten für ihn einen großen Bahnhof. Und zu vorgerückter Stunde beim Krönungsball der neuen Majestäten gab es dann richtig etwas fürs Herz. Nicht nur seine eigenen Offiziere verabschiedeten Siegfried Strickmann standesgemäß. Alle Gronauer Schützenvereine schickten eine Abordnung – in Uniform – zu diesem nicht alltäglichen Abschied.

Während des Königsschießens ehrte die Schützengesellschaft die langjährigen Mitglieder: Ehrengeneral Theo Miethe für 60-jährige Treue zum Verein und Ältestenratsmitglied Fritz Langner für 50 Jahre. Auch das Königspaar von vor 25 Jahren wurde nicht vergessen. Max Wensing und Longina Klümper waren 1983/84 die Majestäten im Brook. 1968/69 war Elisabeth Engbrink Königin an der Seite von Wilhelm Wensing. Gut angenommen wurde das Kaffeetrinken unter der Vogelstange, in diesem Jahr organisiert vom Elternrat des Zachäus-Kindergartens. Der Erlös ist für die Arbeit in dieser Kindertagesstätte bestimmt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/408160?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F696973%2F696980%2F
Nachrichten-Ticker