Gronau
Neue Fahne gesegnet

Montag, 16.11.2009, 22:11 Uhr

Gronau-Epe - In der Vereinsgeschichte des Schützenverein Hubertus Epe wird der 14. November 2009 auf jeden Fall einen festen Platz haben. Während der traditionellen Hubertusmesse in der St.- Agatha-Kirche segnete Pfarrer Günther Lube die neue Vereinsfahne der Hubertus-Schützen. Die ganze Schützenfamilie nahm Anteil an diesem seltenen Ereignis. Bereits im November 2008 hatte die Generalversammlung beschlossen, eine neue Vereinsfahne anzuschaffen. Grund war der bescheidene Zustand der historischen Fahne, die bis jetzt noch ihren Dienst getan hatte. „Das genaue Alter der alten Fahne ist nicht mehr bekannt, sie wird aber auf rund 80 bis 90 Jahren geschätzt“, so Präsident Matthias Krotzek .

Möglich gemacht haben den Kauf viele kleine und große Sponsoren, die den Erwerb eines solchen Unikats unterstützten. Besonders dankbar ist der Schützenverein Hubertus Epe der Volksbank Gronau-Ahaus, der Bröcker Tiefbau GmbH und der Firma Urenco Deutschland für ihren maßgeblichen Beitrag an der Vereinsfahne. Um den Entwurf und die Anschaffung hatte sich ein Gremium - bestehend aus Vorstands- und Offizierskollegen - zusammengefunden. Dazu gehörten Präsident Matthias Krotzek, Klemens Bröker, Christian und Markus Damm und Thomas Fleer. Nachdem feststand, wie die neue Fahne aussehen sollte, machte sich das „Fahnengremium“ auf die Suche nach einem entsprechenden Unternehmen.

Fündig wurde man bei der Fahnenfabrik Kössinger im bayrischen Schierling in der Nähe von Regensburg. Bei einem Besuch dort überzeugten sich die Eperaner persönlich von der Qualität des süddeutschen Fahnenbetriebs. Ende August konnte die neue „Hubertusfahne“ abgeholt werden. Eine Seite zeigt ein Bild der Agatha-Kirche. Zukünftig wird das Tuch seinen Platz im Hotel Schepers in Epe finden, wo ein neuer Fahnenschrank auf das gute Stück wartet.

In Schepers Mühle trafen sich nach dem Kirchgang die Repräsentanten des Vereins zu einem gemütlichen Beisammensein. Schließlich musste die neue Fahne nach dem kirchlichen Segen noch nach alter Tradition im weltlichen Sinne begossen werden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/316909?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F696959%2F696961%2F
Nachrichten-Ticker