Gronau
125 Jahre Vertrauensvorschuss

Freitag, 02.04.2010, 09:04 Uhr

Gronau - „Ich habe gelernt, dass die ersten Unternehmer Apotheker und Schnapsbrenner waren“, erklärte Egbert Weber schmunzelnd. „Jetzt wissen wir, dass auch Geldunternehmen dazu gehören.“ Der Vize-Präsident der IHK Nord Westfalen freute sich am gestrigen Donnerstag sichtlich, der Sparkasse Gronau zum 125-jährigen Bestehen gratulieren zu können. „Sie leisten einen Dienst für die gesamte Wirtschaft“, erklärte er und hob dabei besonders auf die Ausbildunsleistung der Sparkasse ab - „nicht nur in der Quantität, sondern auch in der Qualität.“

Seit Gründung der „Sparkasse des Amtes Gronau“ am 1. April 1885 genießt sie Vertrauen bei Privatkunden wie bei der heimischen Wirtschaft - ein „ Vertrauensvorschuss “, der auch heute noch gleichermaßen vorhanden sei, wie Weber betonte. Gemeinsam mit dem Referenten für Unternehmensförderung Reinhard Schulten überreichte er dem Vorstand eine Urkunde.

„Die bekommt einen Ehrenplatz“, versprach Vorstandsvorsitzender Wilfried Hammans . Er ließ noch einmal Eckdaten aus der Unternehmensgeschichte Revue passieren, erinnerte an die Anfänge in der Gründerzeit, als mangels eines eigenen Tresors die Einlagen bei van Delden im Geldschrank verwahrt wurden, an die Umbenennung in „Städtische Sparkasse“ im Jahr 1910 und schließlich in „Stadtsparkasse Gronau“ 2004. Auch das Datum der „Übertragung“ der Zweigstellen in Epe im Zuge der Gebietsreform durch die damalige Kreissparkasse Borken an die Gronauer Sparkasse zählt zu den besonderen in der Historie: Seit 17. März 1979 bilden die Sparkassenfilialen in Gronau und Epe eine Einheit.

Einigen der Anwesenden ist noch das 100-jährige Jubiläum der Sparkasse in Erinnerung. Bürgermeister Karl-Heinz Holtwisch etwa hatte 1985 als Bauamtsleiter in Gronau die Aufgabe, das von der Sparkasse anlässlich des Jubiläums gestiftete Affenhaus für den Tierpark zu realisieren. „120 000 D-Mark standen zur Verfügung“, erinnerte er sich. Man habe sich dann zunächst im Münsteraner Zoo Rat geholt, „welche Affen angesagt waren“.

Ein zweites Affenhaus wird es nicht geben, aber auch 2010 sollen vor allem Kinder die Nutznießer der Jubiläumsfeierlichkeiten sein, zu denen die Sparkasse übers ganze Jahr hinweg diverse Veranstaltungen plant. „Die Aktion Kinderglück soll Gronauer Kindern zugute kommen“, erklärte Hammans. „Schließlich sind Kinder unsere Zukunft.“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/196337?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F696945%2F696955%2F
1100 vertrauliche Mails mitgelesen
Das Auslesen des Passwortes machte es möglich, sich Zugriff auf das Mailkonto des Greveners zu verschaffen. Der Täter soll pikanterweise ein Familienmitglied sein.
Nachrichten-Ticker