Gronau
Von Werbung zu Dies Irae

Samstag, 24.12.2011, 14:12 Uhr

Gronau - Der aus Wales stammende Komponist Karl Jenkins (geboren 1944) hat sich zunächst in der Jazz- und Rockmusik, später im Fernsehgeschäft und in der Werbebranche als Komponist einen Namen gemacht. Seine Musik untermalt Werbefilme von namhaften Firmen und Marken wie Pepsi , Jaguar oder Delta Airlines . Sein „Adiemus-Projekt“ und die „Mass for Peace“ waren im englischsprachigen Raum große Erfolge. Am 13. November (Samstag) um 18 Uhr führen das Gronauer Vokalensemble und der Jugendchor Melodia Mundi unter der Gesamtleitung von Kantor Dr. Tamás Szöcs das Requiem von Karl Jenkins in der Evangelischen Stadtkirche auf.

Karl Jenkins ist Mitglied der Royal Academy of Music sowie des Royal Welsh College of Music and Drama. Seine Musik hat traditionelle Wurzeln, ist aber gleichzeitig sphärisch und von einer geheimnisvollen Atmosphäre, mit großzügigen Melodien, die gleich zu Ohrwürmern werden, und mit warmer Orchestrierung. In seinem Requiem verbindet Jenkins die traditionellen Teile der lateinischen Totenmesse mit Haikus (japanische Kurzgedichte). Mitglieder des Orkest van het Oosten aus Enschede bilden das begleitende Instrumentalensemble: Streicher, Hörner, Flöte, Harfe und Schlagwerk. Julia Krämer - aus dem Fernsehgottesdienst am Karfreitag 2009 bekannte junge Sängerin - wird die Solopartie in „Pie Jesu“ singen.

Karten sind bereits im Vorverkauf im Evangelischen Gemeindebüro (Alfred-Dragstra-Platz-1) und in der Buchhandlung am Markt für zehn Euro, ermäßigt für Studierende und für Menschen mit Behinderung für acht Euro erhältlich. Weitere Informationen im Internet.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/274285?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F696945%2F696948%2F
Nachrichten-Ticker