Wissmach-Insolvenz
Jeder Standort wird geprüft

Gronau -

Die Kanzlei des Ulmer Insolvenzverwalters Michael Pluta hat in einer Pressenotiz zum Verkauf des Modeunternehmens Wissmach an die Gerry Weber International AG Stellung genommen. Pluta betreut das Insolvenzverfahren von Wissmach, das am 2. Januar 2012 eröffnet wurde.

Samstag, 18.02.2012, 11:02 Uhr

Wissmach-Insolvenz : Jeder Standort wird geprüft
Die Wissmach-Filiale an der Neustraße in Gronau. Nach der Insolvenz des Unternehmens wurden die Mietverträge der Filialen von der Gerry Weber AG übernommen. Jetzt wird die Zukunft jedes Standorts überprüft. Foto: Markus Kampmann

Da das Unternehmen frühzeitig einen Insolvenzantrag gestellt hatte, ergaben sich, so Pluta weiter, gute Chancen für eine erfolgreiche Sanierung: „Lediglich 29 schlecht laufende Filialen mit rund 100 Beschäftigten mussten geschlossen werden.“

Die wesentlichen Vermögensgegenstände der Wissmach Modefilialen GmbH wurden an Gerry Weber International verkauft, darunter auch die Mietverträge für rund 200 Filialen im Bundesgebiet. „Mit dem Verkauf können wir rund 850 Arbeitsplätze sichern“, kommentierte Pluta. Der Verkauf steht allerdings noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Bundeskartellamts per 15. März 2012.

Auf WN-Nachfrage bestätigte eine Sprecherin der Gerry Weber International AG den Kauf. Konkrete Angaben zur Zukunft der Filialen – Wissmach ist auch in Gronau an der Neustraße vertreten – konnte sie noch nicht machen. „Wir werden die Übernahme jedes einzelnen Standortes prüfen, gehen aber davon aus, den Großteil der Filialen zu übernehmen.“

Sukzessive sollen ehemalige Wissmach-Filialen in Taifun und Samoon by Gerry Weber Stores umgewidmet werden, da sie größentechnisch für das Konzept der Gerry-Weber-Stores ideal seien. Allerdings: Einen Taifun-Store gibt es in Gronau bereits.

Rund 25 Standorte seien auch für Houses of Gerry Weber geeignet. Nach Zustimmung des Kartellamtes soll der Umbau der Filialen im März starten. Pro Monat plant die Gerry Weber International AG den Umbau von 40 Stores. Was den Warenbestand der Wissmach-Filialen betreffe, so sei dieser übernommen worden, in Planung sei ein Abverkauf. Im Zuge der Übernahme seien die Arbeitsverhältnisse von der Gerry Weber International AG übernommen worden, so die Unternehmenssprecherin.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/662369?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F696924%2F696927%2F
Nachrichten-Ticker